Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!


Donnerstag, 9. August 2018

Unseren gefiederten Freunden ...

... scheint der derzeitige heiße Wetter wohl auch sehr zuzusetzen. Obwohl es die Stadtvögel ja ein kleinwenig leichter haben (Futter und Wasser finden sie in Städten wohl einfacher als draußen auf dem Land), leiden sie dennoch.

Letzte Woche fand ich zB eine Nebelkrähe auf der Straße. Sie konnte nicht mehr wegfliegen und sie hat sich, als ich sie aufgegriffen habe, auch nicht gewehrt. Normalerweise können diese Vögel sehr wehrhaft sein. Nach der ersten Kontrolle der Flügel (und auch der Greifreflex der Beine war in Ordnung) fiel mir aber ihre Unterernährung auf. Sie bestand nur noch aus Federn und Knochen.
Ich habe sie also mal in einer Schachtel sicher im kühlen Büro verwahrt und wollte sie am Nachmittag frei lassen. Sie hat das ihr angebotene Wasser dankend angenommen, flog aber auch am Nachmittag nicht weg, sie war zu schwach.

WhatsApp Image 2018-08-03 at 09.15.14(1)
Die Nebelkrähe saß brav im Büro in ihrer Kiste und schaute mir bei der Arbeit zu. Solche Gesellen gewinnt man schnell lieb! 💗

WhatsApp Image 2018-08-03 at 15.06.12
Zuhause hatte ich sie kurzfristig in der Badewanne (mit etwas Wasser) untergebracht, bis ich in die Auffangstation fuhr.

Also habe ich mich mit der Eulen- und Greifvogelstation Haringsee in Verbindung gesetzt und sie dann auch dorthin gebracht. Nach der ersten Untersuchung wurden in ihrem Rachen eine Trichomonadeninfektion festgestellt. Sie wurde in Quarantäne gesetzt und hatte auch Futter angenommen. Generell ein gutes Zeichen, ob sie es dennoch überlebt, wird sich zeigen.
Ich habe ja ihre Registrierungsnummer und werden in den nächsten Tagen mal nachfragen, wie es dem Rabenvogel geht. 😌 Ich mag diese gescheiten, schwarzen Gesellen sehr!

Und heute früh, komm ich ins Büro ... Io plötzlich, wie von der Tarantel gestochen, springt unter einen der Schreitische. Io ist sehr vogelnarrisch ... würde am liebsten alle fangen und wahrscheinlich killen. Glücklicherweise war sie noch nie erfolgreich damit!
Ich also schnell beide Hunde aus den Büro ausgesperrt und unter den Schreibtisch gekrochen. Eine Nachtigall! Adult ... auch auf den ersten Blick weder Verletzungen an den Beinen oder Flügeln. Also auch mal in eine Kiste gesetzt, zur Erholung!

Gerade eben habe ich sie wieder freigelassen. Schade, dass ich den Fotoapparat nicht mit hatte, denn die Kleine saß noch etwa eine Minute auf meinem Finger und sah mich so lieb an, als wolle sie sagen: "Dankeschön!" 💗💗💗

P8090374
Die Nachtigall von heute - Thaya ist wohl auch erstaunt drüber, wie geschickt ich beim Fangen von Vögeln bin 😉

In letzter Zeit ist also viel los bei uns! 😉

LG Mel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Pfotenabdruck

Beliebte Beiträge