Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Am Kuchelauer "Flug"Hafen ...

Bild
... kann man derzeit viele Starts und Landungen des schwersten europäischen Gänsevogels Europas beobachten, dem Höckerschwan. An und um die Hafenanlage in Klosterneuburg haben sich recht viele gefiederte Freunde versammelt, da sie regelmäßig (leider oft mit falschem Futter) gefüttert werden.

Schwäne benötigen für ihre Starts sowie Landungen genug Platz. Bremswege sowie Startbahnen sind lang und sehr gut einkalkuliert.

Wie ein Jumbojet am Flughafen ... die Schwäne machen "Lärm". Rauschende, ja pfeifende Luftgeräusche während den Flügelschlägen und beim Gleitflug ... und wie bei vielen Wasservögeln üblich, die in Gruppen unterwegs sind: "Positionsgesänge" ... ist doch so ein Formationsflug von 3 und mehr Schwänen wie mit dem Lineal "ausgemessen". Das ganze Schauspiel ist wahnsinnig schön und wie gesagt, der Kuchelauer Hafen ist jetzt gerade ein "Flughafen" ... ein Flughafen der Wasservögel.

Danke Kamilla für den schönen Ausflug!


Io blickt auf die …

Die Gstettn ... endliche Weiten ...

Bild
... es hat geschneit,
wir schreiben das Jahr 2016.

Dies sind die Abenteuer der Whippets,
die zu Zweit oder in Gruppen unterwegs sind,
um neue Gstettn zu erforschen,
die nie zuvor ein Mensch gesehen hat ... ;))))

Wie gesagt, es hat gescheit ... gestern ... den ganzen Nachmittag. Heute taut es leider wieder, aber da in Wien ja überall Streusalz liegt, gingen wir heute auf unsere Lieblingsgstettn.

Im Schnee kann man toben und hier liegt kein Streusalz ... ganz im Gegenteil ... teilweise waren wir die Ersten und Einzigen.

Derzeit sind Dandy und Chester bei uns auf Besuch ... gerade zu Viert macht es richtig Spaß herumzuschnüffeln, Krähen zu jagen oder Spielzeug zu fangen! :))))


Heute haben wir ein altes Ölfass gefunden. Gstettn sind gar nicht so ungefährlich. Findet man doch auch oft Glasscherben, Bretter mit Nägeln oder herausragende Stahlstangen. Auf dieser Gstettn hier, gibt es sogar eine Stelle, an der bei warmen Wetter "flüssiges Bitumen" liegt. Io ist mir da schon mal rein…

Thaya EXTREME ...

Bild
Thaya ist ein Whippet der "Extreme" ... oder gar der "Gegensetzlichkeiten"? Allgemein bekannt ist ja, dass sie es lieber warm mag als kalt! Und warm heißt für Thaya eigentlich "heiß".

Lag sie doch letzten Sommer zB bei 40°C Bodentemperatur mitten am Asphalt in der Sonne, wie hier berichtet!

Oder, ihr habt ja letztens gesehen, wie gut sie "Zeit schinden" kann, wenn wir raus in die Kälte müssen. "

Doch mit Thaya lernt man nie aus. Man lernt unter anderem, dass für jeden individuell "Wärme" und "Kälte" anders wahrgenommen werden! Nehmen wir mal heute ...


... wir kamen gerade von der Arbeit nach Hause. OK, es scheint wunderbar die Sonne, aber für mich sind 1,5°C Außentemperatur zu kalt, um v.a. ohne Mantel in der Sonne zu sitzen!


Thaya wollte unbedingt raus ... und wohin? Zum Sonnen ... bei 1,5°C Außentemperatur. OK, wenn die Sonne auf den Pelz scheint, ists vlt wärmer, aber sicher nicht mehr als 10°C? ;))) Oder?

Von einem Katzenhai, Kajalstrich und Fleckenzwergen ...

Bild
2,4 Welpen sind heute gesund aus der Verpaarung von Siprex Jens x A Sweet Surprise of Lucys Diamonds im Kennel Of Lucys Diamonds gelandet. Ich durfte das erste Mal von Anfang an dabei sein und ich muss sagen, Sweetie hatte es nicht leicht.

Wahnsinn, wie die Natur die Welpen im Bauch stapeln muss, dass die überhaupt Platz haben. ;))))

Um etwa 14 Uhr erblickte die erste Hündin das Licht der Welt. Sie stach sofort richtig hervor, trägt sie doch am linken Auge eine "schönen Umrandung" (Kajal). 3 der Welpen kommen sowieso sehr nach der Mutter. Die Allerletzte kam gegen 17.17 Uhr. Sie gefällt mir persönlich besonders gut. Sie kommt mehr nach dem Papa (wird wohl rötlicher werden) und trägt am Rücken eine Haifisch-Silouette - ich nenne sie mal "Miss Katzenhai"! ;))))


"Kajal Beauty" (ich nenne sie mal so) - die Erstgeborene


Alle 6 auf einem Streich - "Miss Katzenhai" in der Mitte unten :)))

Vom Sturkopf und Zeit schinden ...

Bild
Heute habe ich mal ein Video von unserem täglichen "Heimgehen vom Büro" gemacht. Thaya weiß genau, wenn ich filme ... daher war sie heute leider "stumm". Normalerweise "kommentiert" sie lautstark mit "ruar-ruar", "knurr" oder einem "Bellen". ;)))

Jedenfalls dauert es immer etwas, denn Thaya will bei kaltem Wetter einfach ungern raus gehen und ist somit die "Meisterin im Zeit schinden"! Überredungskunst und Geduld ist daher gefragt ... ;)))

Heute hatte sie auch eine neue "Einlage" im Repertoire ... nämlich ... "ich höre da einen Zug kommen"!!! ... aber seht selbst! *lach*



LG Mel

Viele bunte Smarties ...

Bild
13 Hunde - davon 11 Whippets -  machten heute wieder den Klosterneuburger Strand unsicher. Viele bunte Smarties sozusagen, da ja alle bei 2°C Außentemperatur mehr oder weniger bunte Mäntelchen anhatten. ;)))

Ein riesen Dankeschön wieder an alle, die beim heutigen Wiener Whippet Walk dabei waren!


Strand ... mit Blick Richtung Wien


Whippetmeute ;)))

Büroschlaf ...

Bild
In der Früh, wenn noch fast niemand in der Arbeit ist, dürfen Io und Thaya ihre Freiheiten am VBC5 genießen. Thaya sucht sich dabei gern eines der Sofas im Aufenthaltsraum aus, um einen PowerNap zu halten. Io kuschelt manchmal mit aber meist mag sie lieber Action! ;)))


Io möchte spielen ... Thaya lieber weiterschafen!


Känguru Thaya bei ihrer Lieblingsbeschäftigung: Schlafen

Einladung: Die Tribute von Whi-Co ...

Bild
ABGESAGT!!!

Es mangelt leider an Intessenten. Tut uns sehr leid mitteilen zu müssen, dass die geplante Veranstaltung somit abgesagt wird!!!!

Sonntag, 1.5.2016
10.00 h Beginn des Turniers

ÖGV Hartberg
Fürstenfelderstraße 9, 8230 Hartberg
Anmeldung bitte hier: Email

Meine Freundin Hanni plant ein Spaßtunier u hat mich gefragt, ob vlt auch bei meinen Whippet/(Windhund)-Freunden Interesse besteht.

Tatort Terrasse ...

Bild
Gestern Abend gab es einen Krach! Dachte mir anfangs nichts dabei.
Als ich dann gegen 21 Uhr mit Thaya und Io raus ging, fand ich meinen schönen Windhund-Meisenknödel-Halter so vor ...


Kaputt!!! :((( Kann doch nicht sein, dass er einfach so runter gefallen ist? Es war so angebracht, dass nur Vögel rankommen können  - u.a. mit Kabelbindern an einem Vorsprung befestigt. Aber er hing wiederum zu nah am Haus, dass sich wohl kein Vogel rantraute. Ich hab ihn seit November hängen gehabt und der Meisenknödel wurde leider nie angerührt!

Von einer gestohlenen Nase und gelöschtem Feuerwerk ...

Bild
Die neue Arbeitswoche nach den Weihnachtsfeiertagen hat begonnen ... dh Thaya und Io sind wieder im Büro und halten sämtliche MitarbeiterInnen auf Trab. ;))))

In unserer Mittagspause gehen wir also wieder unsere gewohnte Runde durch Neu Marx. Hier ist derzeit das Future Lab der TU Wien stationiert. Und davor stand ein "Schneemann". Ja, stand!

Seit heute ist wieder Tauwetter und viel ist nicht mehr von ihm übrig ...


Die Container des Future Labs ... davor: das, was vom Schneemann übrig blieb ... und ...


... seine Nase wird er wohl auch nicht mehr brauchen, oder? ;)))

Io ist nun 2 Jahre ...

Bild
Die Zeit vergeht. Io ist nun schon 2 Jahre alt! Im Kopf ist sie immer noch ein wenig Baby ... aber das ist ja auch das Lustige an ihr!

Liebes Fleckenzwergi, liebes Fräulein Fröhlich!

Bleib so fröhlich und verspielt und halte uns (v.a. Thaya) weiter auf Trab!

Alles Gute zu deinem 2. Geburtstag!


Faustdick hinter den Öhrchen ... ;)))
Klein Io mit 4,5 Wochen


Io mit 3 Monaten an der Seite von Thaya bei ihren allerersten Kärnten Urlaub :)))


Io nun mit 2 Jahren ... immer in Thaya's Schatten! ;)))

LG Mel

PS: Das hier ist nun übrigens auch der 1.000ste Blogeintag. Ein Jubiläum zu Io's Jubiläum! :))))

Spuren am Eis ...

Bild
An der Schwechat in Mannswörth kann man derzeit "Eisberge" ... ok ... es sind "Eisschollen" ... beobachten, die flussabwärts "schwimmen".


Ufer gefroren, in der Mitte schwimmt die Eisscholle flussabwärts


Io würde wohl gerne das Eis betreten ... sie durfte aber nicht!

Auf den Spuren der Amethysten ...

Bild
Heute unterwegs bei Schnee in Maissau um das Schloss auf der Spuren der Amethysten. Die Gegend ist bekannt dafür, dass hier das größte europäische Amethystvorkommen ist.

(...) Europas größtes Amethystvorkommen befindet sich bei der niederösterreichischen Stadt Maissau. Die vor ca. 150 Jahren entdeckte Fundstelle des Amethyst von Maissau liegt etwa 60 km nordwestlich von Wien, 1 km nach der Ortschaft Maissau an der Horner Straße in Richtung Horn. Das Vorkommen in Maissau weist einen gesicherten Verlauf von ca. 400 m auf, davon ca. 40 m im Schaustollen aufgeschlossen zugänglich, zeigt eine maximale Breite von 2 m und steht nahezu senkrecht (Einfallen zwischen 80 und 90° nach SSW bzw. NNE). Die ersten gezielten Grabungen fanden 1986 unter der Aufsicht des Krahuletz-Museums Eggenburg statt. Ab 1999 begann die systematische Freilegung des Ganges durch die Maissauer Amethyst-Gesellschaft (MAG). Diese eindrucksvolle Offenlegung eines Amethystganges in der Amethystwelt Maissau ist weltweit ein…

Von Eiseskälte, Schneeverwehungen im Sand und einem Heckspoiler ...

Bild
Endlich ist er da ... der Schnee! Inklusive sibirische Kälte und eiskalter Wind, dass es sich um gefühlte minus 20°C handeln muss, statt um minus 6°C lt. Thermometeranzeige! ;)))

Thaya ist etwas beleidigt, wenn wir bei dem Wetter raus gehen. Aber ein bisschen Füße vertreten schadet nicht und angezogen ist sie sowieso. Vielleicht würde es ihr mal etwas wärmer werden, wenn sie sich wie Io mehr bewegen würde. ;)))

Am Donaustrand in Klosterneuburg war heute gar nichts los und der Sand ist wie immer schön "sandig" und NICHT gefroren! ;)))) Das lässt Alisha, Siri und Io zu gewagten Sprints hinreißen.

Danke Elisabeth für den schönen aber dennoch eisigkalten Ausflug heute an den Donaustrand.


Der Sand am Strand ist trocken und läd zum Wettrennen ein! ;)))

Raureif ...

Bild
... lässt zumindest ein bisschen Winterstimmung aufkommen! In einigen schattigen Tälern schafft es derzeit kein Sonnenstrahl den Boden zu erreichen. Somit gefriert sämtliche Feuchtigkeit zu interessanten Gebilden am Boden und Vegetation. Es wirkt, wie eine andere Welt!

Danke Nicole und Markus für den schönen gemeinsamen Ausflug.

Io ist jetzt fix und foxi und ich schätze, euer Filou wohl auch! ;)))


Mindestens 2 cm Raureif auf den Büschen, lässt die Äste schwer werden und zu Boden hängen!


Die Raureifgrenze ist gut zu erkennen. Die Sonne erreicht zu dieser Jahreszeit hier nicht mehr den Boden des Tals!