Posts

Im Balifail E-Wurf ...

Bild
 ... gibt es aktuell eine kleine "Thaya"! Zumindest erinnert sie mich sehr an sie. Das Gsichterl und v.a. der Nackenfleck! Herzallerliebst. Heute waren wir die 5 Wochen alten Welpen bei Marta besuchen. 3 süße Hündinnen und 1 Rüden zählt der Wurf. Eine Hündin wird Marta auf jeden Fall behalten aber ich kann verstehen, dass die Entscheidung schwer fallen wird. Alle sind so herzig und ich würde - wenn ich könnte - die kleine Thaya 2.0 sofort nehmen!  Aja, aber der kleine Rüde zieht ja bald in meine Nachbarschaft und darüber freue ich mich ja sehr.  😉  Danke Marta und Ilja für eure Gastfreundschaft und dass wir die Welpen knuddeln durften. Danke an Desiree für den schönen gemeinsamen Ausflug zu den Welpen. Hier auch für meine BlogleserInnen ein paar liebe Welpenfotos.  Bei ernsthaftem Interesse an einem der Welpen, wendet euch bitte an Frau Marta Balinov:  balifail@gmx.at   Balifail Whippets, 1100 Wien Balifail E-Wurf  out of Majestrian Casino Royale x Supeta's Special to Ba

Mit Schirm im Wald ...

Bild
 Seit gestern regnet es fast ununterbrochen. Getreu dem Motto: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung" - sind wir heute in den Pecherwald gefahren. Es gab einige Regenfenster und wenn dann doch mal ein kleiner Schauer über uns herein bracht, haben Kapuze und Schirm gute Dienste geleistet. Mit  Schirm, Charme und Whippets ... 😅 ...  Aus der Whippetperspektive Und nein, Thaya ist nicht ausgerutscht! Sie schüttelt sich gerade 😁 Nach der Hitze der letzten Tage brachte der Regen angenehme frische Luft Immer wieder wurden wir von einem kurzen Schauer überrascht und zogen unsere Kapuzen über Die Früchte der Berberitze sind noch nicht reif Mika vor dem Hanffeld und ... ... Io im Hanf 😏 Thaya hat wohl was Interessantes entdeckt LG Mel

Auf der Suche nach der Klamm ...

Bild
 ... genauer gesagt: Der Weißenbachklamm! Irgendwie fehlte es an Wegweisern und bei gefühlten 100.000 Abzweigungen/Forstwegen haben wir sie dann leider nicht gefunden. Aber dann beim nächsten Mal ... ganz ehrlich. Dafür haben wir den "Hohen Stein" heute erklommen. Er liegt über dem Kampfluss im Waldviertel auf etwa 700 m Meereshöhe. Aussicht: nix als Wald! Eh klar ... wir sind ja im Waldviertel! 😂 Sonst ... Sonne, grandiose Natur und Wasser genießen. Ich habe auch gebadet. Aber seht selbst. Das Kamptal ist eines meiner Lieblingsorte in Österreich. Danke an Isolde, Doris, Michael und Markus fürs Begleiten. Thaya hat Spaß! Flutende Wasserhahnenfuß ( Ranunculus fluitans ) steht aktuell in Blüte Am Kamp wird man begleitet von Blauflügel-Prachtlibellen ( Calopteryx virgo ) Wir sind gern hier. Das Wasser ist erfrischend. Auch für die Hunde. Wenn Frauli auf eine Sandbank ist, muss man irgendwie zu ihr kommen! Thaya zögert etwas ... zurück muss sie n

Auf den Spuren der Römer ...

Bild
Carnuntum war vom 1. bis 4. Jahrhundert n. Chr. eine bedeutende römische Weltstadt an der Grenze des Römischen Reichs. Durch die militärisch wichtige Lage zur Grenzsicherung und die Nähe zu großen Handelsrouten, entwickelte sich Carnuntum zur Hauptstadt der Provinz Oberpannonien mit rund 50.000 Einwohnern. Die Geschichte und wissenschaftliche Grundlagenforschung lebendig zu machen ist das Ziel der Römerstadt Carnuntum. Das Römische Stadtviertel mit wiederaufgebauten antiken Häusern, die Amphitheater und das Museum Carnuntinum als Schatzhaus von Carnuntum lassen die Antike wieder auferstehen. Quelle: carnuntum.at     Wer sich also ein bisschen für Geschichte interessiert, ist in Carnuntum gut aufgehoben. Wir starteten am Sonntag ganz früh, um der Hitze des Tages entfliehen zu können. Das Wahrzeichen, das Heidentor, steht nämlich mitten am Feld. Die Hunde waren mehr an den Mäusen als an der römischen Geschichte interessiert. 😇 Danke Cornelia und Petra für diesen gemeinsamen Ausflug. Da