Posts

Gekommen um zu bleiben ...

Bild
 Pinky (Colwyn Joyfull Snowbell) war die letzten 2 Wochen bei uns als Pflegehund untergebracht. Nun hat sie entschieden zu bleiben. Sie wurde sofort von unserem bestehenden Rudel akzeptiert. Pinky ist eine von Thaya's leiblichen Schwestern und auch die zwei verstehen sich sehr sehr gut. Jetzt können beide gemeinsam alt werden bei uns. Schließlich werden beide im Dezember bereits 12. So schnell kann es geht, dass man plötzlich 4 Whippets hat. Aber sie fällt wirklich nicht ins Gewicht. Sie ist eine Thaya-Persönlichkeit. Ruhig, verschmust, unauffällig. Aber sie ist ein "Stibitzi" ... alle Möglichkeiten werden ausgeschöpft um Fressbares zu ergattern. Aus dem Stand schafft sie es zB auf die Küchenzeile zu hüpfen, trotz ihres noch pummeligen Aussehens. Prompt haben wir sie natürlich auf Diät gesetzt und mittlerweile hat sie bereits 500 Gramm weniger auf den Rippen. Weiters ist sie eine sehr fröhliche Maus und weicht mir nicht mehr von der Seite ... jetzt habe ich auch einen &qu

Mount Gstettn ...

Bild
 Unlängst habe ich ja berichtet, dass es allmählich ernst wird mit der Baustelle auf unserer Gstettn. Dennoch verbringen wir gerne Zeit dort, wenn die Bauarbeiten still stehen wie nach Feierabend oder am Wochenende. Es ist einfach ein zu gutes Mäuse-Revier und noch wachsen schmackhafte Kräuter und Gräser in den übriggebliebenen Inseln. So manche durch Menschhand entstandene Betonteile eignen sich gut als Fotomotiv bzw. als Übungseinheit. Selbstverständlich sind wir dort äußerst vorsichtig, schließlich können Metallstäbe ebenso in den Flächen liegen wie Glasscherben. Neben tief gegrabenen Löchern gibt es auch große hohe Erdhügel. Ich nennen diese immer gern "Mount Gstettn". 😏 Weiters gibt es einen Neuzuwachs in der Nachbarschaft. Jetzt sind wir innerhalb von etwa 100 m bereits 7 Whippets! 😋 Unsere 3 wohnen in der Mitte, links von uns eine weitere süße schwarz-weiße Whippethündin namens Baya und rechts von uns bei Bibi & Fritz ist nun noch Bruno (3 Monate) dazu gekommen.

Auf Schnüffelkrimi-Tour ...

Bild
 Auf meinen Recherchen nach einem besonderen Highlight während unserer Wiener Whippet Walks bin ich auf einen sogenannten Schnüffel-Krimi gestoßen. Fast jeder kennt ja diverseste Schnitzeljagden , Rätsel-Rallyes, Escape Games/Rooms , Geocaching oder gar das Krimi Dinner . Rätsel lösen bei einer Wanderung mit Hund, indem Zwei- wie Vierbeiner Aufgaben bekommen, ist mal was ganz Neues und das wollte ich mal ausprobieren. Annette von den Spürnasen.at hat mich dann auf eine ihrer Krimi Touren to go gebracht. Ich habe auch ganz brav alles ungeöffnet bis zu unserem heutigen Tour Termin aufbewahrt und war gespannt, wie sich unsere Whippets dabei tun werden. 4 Mensch-Hund Teams hatten wir. Alles passte perfekt. Die Gegend um das Schloss Liechtenstein in Maria Enzersdorf kenne ich auch gut, so waren die meisten Locations, wo uns die Hinweise hinführten klar zu finden. Ich muss aber sagen, einerseits moderieren, gemeinsam Rätsel lösen und andererseits hatte ja bei uns jeder nicht nur einen sond

Auf dem Trockenen fischen ...

Bild
 Die Donau führt derzeit Niedrigwasser. Einige Netze der Daubelfischer liegen somit auf dem Trockenen - Fischen ist wohl nicht wirklich mehr möglich. Wir hingegen erreichen nun leichter die Kiesstrände der Donau. Normalerweise sind viele Ufer ja recht steil. Jetzt, wo das Wasser flache Kiesbänke freigelegt hat, können die Hunde ohne Schwierigkeiten Wasser trinken und Füße kühlen. Danke an Cornelia und Markus für den schönen Ausflug. Auch der kleine Smudo hatte heute wieder richtig viel Spaß. Normalerweise liegt diese Kiesfläche unter Wasser. Die Daubel (Fischernetz) kann aktuell nicht mehr zu Wasser gelassen werden. Auch hier kann nur mehr auf dem Trockenen gefischt werden ... Uns stört das wenig. Klein Smudo spielt mit Kieselsteinen, während sich die Großen im Wasser vergnügen. Selten ist der Wasserzugang zur Donau so einfach. Der Twin City Liner kommt gerade aus Bratislava zurück und fährt Richtung Wien flußaufwärts. Die umliegenden Wiesen wurden gemäht ... ideale