Der Egelsee ...

... mit seinem warmen und rotbraunen Wasser ist ein wunderschönes Ausflugsziel. Schnell kann man mal schnell ins "kühle Nass" hüpfen oder die Füße im Wasser baumeln lassen. Wobei kühl ist er keineswegs. Durch seine sehr dunkle Farbe heizt er sich recht schnell auf. Meist kann man bereits im Mai dort baden und heute hatte er auch gute 26°C Wassertemperatur.

Aber keine Angst, Blutegel - wie der Name des See's vermuten lässt - gibt es hier nicht. Aber es ist gewöhnungsbedürftig, in einem Wasser zu schwimmen wo man so gar nicht auf den Grund sieht. Es ist sozusagen ein "schwarzes Loch" mitten im Wald am Hochgosch, einem Höhenrücken zwischen dem Millstätter See und dem Unteren Drautal.

Das Gebiet am und um den See ist selbstverständlich Naturschutzgebiet. Hier kommen seltene Pflanzen wie zB der Sonnentau (fleischfressende Pflanze) ebenso vor wie viele Amphibienarten. Der See ist auch nur von einer Seite her über einen extra gebauten Steg zugänglich. Andernfalls würde man wohl im Moor untergehen. Der "Schwingrasen" ist auch besonders faszinierend - wie ein natürliches Trampolin.

Nach einem kurzen Abstecher inkl. Baden sind wir dann noch um den See herum gewandert und anschließend noch beim Gasthof "Lug ins Land" eingekehrt.

Der See ist immer wieder einen Ausflug wert.

P8130221
Der rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia) ist hier besonders häufig. Als fleischfressende Pflanze liebt sie es feucht. Das Moor ist ein idealer Lebensraum für sie.

P8130220
Der Schwingrasen, der den See umgibt ist nicht zu unterschätzen. Man sollte sich nur an den vorhandenen Stegen den See nähern!

P8130219
Die Schwingrasenfläche ist sehr groß! Auch wenn die Wiese einladend wirkt, sie eignet sich weder zum Liegen (Nass!) noch zum drauf rumlaufen (Einbruchgefahr!)

P8130223
Wir wandern um den See und ...

P8130212
... finden immer wieder kleine Kröten und ...

P8130216
... Fröschleins ...

P8130215
😊

P8130210
Immer wieder erhascht man einen Blick auf den See

P8130208
Doch der Wald ist dicht

P8130144
Ein Steg bietet direkten Zugang zum See

P8130201
Hier verweilen einige Badegäste bzw. Radtouristen mit/ohne Kinder und mit/ohne Hund

P8130198
Die kleine deutsche Dogge war echt herzig

P8130205
Alle meine Entlein ...

P8130185
Wir verweilen ein bisschen

P8130192
Io enttäuscht, dass die Enten immer im Wasser sind 😉

P8130177
Idyllisch

P8130175
Füße baumeln lassen

P8130172
Das nenn ich Urlaub

P8130156
Natürlich darf man auch mal ins Wasser hüpfen ... nach 10 cm sind Hände und Füße orangerot und noch tiefer unten sieht man gar nix mehr

P8130153
Das Moor mit einen Huminsäuren verleiht dem Wasser diese rötliche Färbung. Ein sehr niedriger ph-Wert und besonders weiches Wasser trägt dazu bei, dass Haut und Haare auch recht weich werden.

P8130150
Wir verlassen den Egelsee wieder und ...

P8130141
... die Hunde chillen zuhause weiter.

P8130139
😊

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein Windhund-Riesenbaby unter den Wiener Whippet Walkern ...

Von Maria Ellend bis Haslau ...

Bonnie's erster Ausflug in den Wald ...