Posts

Es werden Posts vom 2022 angezeigt.

Über 10.000 Schritte ...

Bild
 ... muss man gehen ... jeden Tag kommen neue Schritte hinzu. Einen Weg zurück legen, kann unglaublich befreiend sein. Nicht umsonst sagt man: Spazierengehen ist gesund. Die Tierbestattung " Trauer mit Herz " befindet sich in Ebendorf bei Mistelbach. Ich wollte Thaya persönlich nach Hause holen und es mit einem schönen Spaziergang mit Freunden verbinden. Ich stieß auf den " Tut gut Schritteweg " und diesen bestritten wir heute mit unseren 7 Whippets (Io, Mika, Pinky, Joline, Miki, Fritz und Bruno). Der Weg führt über Felder durch ein etwas mit Hügeln geprägtes Gelände. Die höchste Erhebung ist der Josefsberg mit 275 m Höhe. Hier hat man sicher eine schöne Aussicht in die Umgebung. Heute war diese etwas getrübt vom nebeligen Wetter. Mäuselöcher für die Hunde gab es an den Feldrändern allerdings genug und der Wanderweg ist außerordentlich gut gekennzeichnet. Vorausgesetzt es liegt kein Schnee, denn ein Pfeil war am Boden montiert. Ich hätte ihn nicht gesehen - danke D

Der letzte Weg ...

Bild
 Liebes Frauli, es geht mir gut. Täglich kann ich mich in den kuscheligen Wolken wutzeln oder Eichkatzerln jagen. Ich mache Spaziergänge mit Lucy, meiner Mama Toffee, meinem Bruder Ferdinand, Tante Izzy und ich habe auch schon viele andere alte Freunde getroffen, die vorausgegangen sind. Du siehst, die Sonne geht allmählich auf. Ich höre deine Gedanken und ich merke, dass auch in deinem Herzen die Sonne wieder zu scheinen beginnt. Ich vermisse dich. *wedelwedel* Deine Thaya Ich fühle immer noch unendliche Leere ... mein Magen fühlt sich oft noch flau an. Essen ging einige Tage so gut wie gar nicht. Aber es wird von Tag zu Tag besser. In der Arbeit geht es leichter aber zuhause kommt es vielen in verschiedenen Phasen wieder hoch. Man fühlt sich hilflos ... es fehlt einfach was.  Man reagiert sensibel auf kleine unbedeutende Dinge, wie: Am Tag von Thayas Abholung für die Kremierung hatte ich frei genommen. Es war ein für diese Jahreszeit in Wien typischer nebeliger und dunkler Tag. Die S

Grüße von oben ...

Bild
  Liebes Frauli, ich dachte, ich lass mal von mir hören. Mir geht es gut. Du glaubst gar nicht wie schnell ich laufen kann. Wetten, jetzt würde ich ein irdisches Coursing mit Leichtigkeit gewinnen! 😉   Die Wolken sind so weich wie das irdische Gras auf den Wiesen. Ich wutzle mich täglich ausgiebig.  Dann kann ich auch das Gras wieder riechen. Es ist so schön. Somit wurde aus meinem geliebten "Wiesen-wutzeln" ein "Wolken-wutzeln"!  😁 Aja, und wusstest du, dass die Schwalben so hoch fliegen, dass sie uns regelmäßig besuchen kommen? All die anderen Windis finden das auch total toll. Wir liefern uns regelmäßig Wettrennen mit den Schwalben. Und ... es gibt hier auch Eichkatzerln. Die sind völlig weiß! Auch die jagen wir fast täglich und fangen und erwischen darf man sie auch ... und reinbeißen und plötzlich zerfallen sie in knusprigen Rauch und schmecken nach den Korngold-Keksen, die ich so gern habe. 💕 Und, in der Nacht träum ich von dir bzw. ich weiß nicht, ob du es

Immer dabei ...

Bild
  Heute kam wieder ein bisschen die Sonne raus. Mika, Io, Pinky, Joline und Miki konnten toben. Und Thaya begleitete uns im Herzen. Sie wird immer dabei sein ... in uns ... neben uns ... über uns 🌈 Mika und ihr geliebter Frisbee "Vampierzähnchen" 😁 Auch Pinky spielt total gern obwohl sie sich manchmal etwas patschert anstellt. Sie ist einfach ein Clown und bringt uns täglich zum Lachen. Uuuups ... verfehlt 😋 Schnell verbiegen um es doch noch zu erwischen ... 😉 Miki mit Plüschi Miki: "Ich hab es gefangen und erlegt!" Io hat das blaue Plüsche vorher schon totgebeutelt und ist fix und foxi vom Rumrennen Dann läuft noch Joline eine Runde damit Schließlich wandern wir gemütlich weiter Pinky LG Mel

Die Himmelsleiter...

Bild
Hallo lieber Mensch da unten,  ich seh dich weinen, manche Stunden,  seh die Trauer, all die Tränen,  drum möcht ich hier und jetzt erwähnen,  mein Erdenkleid, ich zog es aus,  weil ich's nicht brauche, hier, Zuhaus,  doch trotzdem bin ich dir ganz nah,  in deinem Herzen immer da.  Ich zähle wahrlich jeden Schlag,  glaube mir, wenn ich dir sag,  nur jener, den man nicht vermisst,  in Wahrheit auch gestorben ist.  Und weil ich dir im Leben fehle,  bin ich Teil von deiner Seele,  bin ich Teil von deinem Sein,  niemals lass ich dich allein.  Versteh, ich bin doch nur Zuhaus,  ich ging nicht fort, nein nur voraus,  ich ging dorthin, wo's einst begann,  wo wir uns treffen... irgendwann.  Nun leb, weil's doch nichts Schön'res gibt,  ich hab das Leben auch geliebt,  lächle wieder... Schritt für Schritt,  lächle einfach für mich mit.  Nichts und niemand kann uns trennen,  auch das nicht, was wir Sterben nennen,  der Tod kann Liebe nicht vertreiben,  weil du mich liebst, drum da

Run free ...

Bild
 Liebes Frauli, es tut mir leid. Ich habe 2 Tage gekämpft aber du hast es richtig in meinen Augen gesehen, dass ich nicht mehr konnte. Deine Entscheidung war die Richtige. Daher mach dir bitte deswegen keine Vorwürfe. Ich habe jetzt keine Schmerzen mehr und die Vorstellung, dass ich hinter der Regenbogenbrücke auf dich warte, ist doch wunderschön.  Ich werde auch weiterhin bei allen Ausflügen und bei allen Schandtaten von Io, Mika und Pinky dabei sein, glaub mir. Ich bleibe in deinem Herzen und du in meinem. Danke Frauli für diese wunderbaren 12 Jahre ... ... so, ich muss jetzt gehen ... ich höre schon Lucy sowie meine Mama Toffee und Onkel Indi bellen. Ja und da sind Alisha und Siri, Tamir, Joker ... ist das Minco? ... dein Kater, von dem du mir mal erzählt hast? Vielleicht treff ich auch deinen geliebten Opa ... und Tante Hertha ... knuddel mir mein Fuchsi ... ich muss jetzt gehen ... Ohne Tränen hätte die Seele keinen Regenbogen Thaya hat gestern im Beisein ihrer Familie ihre letzte

Amazonien zu Viert ...

Bild
 Unlängst zu Viert durch Amazonien. Der Wasserstand ist äußerst niedrig. Fast sind die Auwaldteiche völlig ausgetrocknet. Aber es gibt immer viel zu entdecken. Posieren am gestrandeten Boot Viel zu entdecken am Stand und ... ... im Wald. Jetzt im Herbst muss man sich nicht mehr durch hohe Brennnessel schlagen ... die Vegetation ist großteils abgestorben, die Wege liegen daher wieder frei. Aber ... kein Wasser mehr in der Au Vergleich Mai diesen Jahres. Da stand hier noch schön Wasser Jetzt ist es viel kahler geworden. Schnell noch über den großen Baum ... ... dann können wir uns wieder auf den Rückweg machen. LG Mel

Große Auswahl und rauchende Brieftaschen ...

Bild
 Ein Samstag im Herbst. Es ist nebelig und kühl. Die ersten Aussteller beginnen ihre Stände aufzubauen. Darunter auch ich. Es ist wieder Zeit für den alljährlichen Windhund(weihnachts)markt, der dieses Jahr wieder im Oktober (also im Herbst) stattfand. Und dabei wird es vermutlich auch bleiben. Als Weihnachtsmarkt konzipiert, nun als Herbstmarkt adaptiert ... aber weiterhin wird es natürlich warme Mäntel etc für die anstehende kalte Jahreszeit geben und so manche Deko lies schon "Weihnachtsfeeling" aufkommen. Danke an all die lieben BesucherInnen, die mich an meinem Stand besucht habe. Selbst wurde ich natürlich auch ein bisserl fündig, aber wenn man selbst einen Stand betreut, bleibt leider oft wenig Zeit für Shopping. Hier also die Fotoausbeute vom 11. Windhundmarkt in Untersiebenbrunn. Wir sehen uns 2023 sicher wieder! Wunderschöne Windhundkeramik Nach 3 Jahren wieder am Markt vertreten: Die Strickwippels Die kleinen Kerlchen aus Wolle zogen viele in ihren Bann ... Wer