Posts

Es werden Posts vom Mai, 2021 angezeigt.

Endlich wieder Whippet Walks ...

Bild
 Man "darf" sich wieder treffen, also hab ich letzten Sonntag einen "Kennenlern-Whippet-Walk" organsiert. 14 Whippets im Alter von 10 Wochen bis 10 Jahren haben sich getroffen. Zuerst in der Hundezone von Maria Enzersdorf. Dort ließen wir mal nur die 2 ganz Kleinen und später die Größeren ein bisschen toben. Entschuldigt die wenigen Fotos ... bei so vielen Hunden musste ich ein wenig mehr koordinieren. Danach ging es durch den Föhrenwald den gewohnten Wanderweg etwa 1,5 Std. entlang. Aufgrund des auftretenden Regens (nur kurz) hatten wir schließlich Wiese und Wald ganz für uns allein. Ein Fuchs querte auch am helllichten Tag unseren Weg. Thaya dachte wohl, er wäre ein riesiges Eichhörnchen und hat dann nur auf dem Baum raufgeschaut und lies sich sofort zurück rufen! 😇 Danke euch allen für das rege Teilnehmen am 1. Wiener Whippet Walk & Talk nach Corona. Ich denke, es konnten einige neue Kontakte geknüpft werden. Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Treffen

Hochmoor Schrems ...

Bild
 Heute gings mal wieder ins Waldviertel. 3 Stunden wanderten wir heute durch das Hochmoor von Schrems. Wettertechnisch hatten wir Glück, erst bei der Heimfahrt nach Wien begann es zu schütten. Mit 107 ha ist das Hochmoor Schrems ein wunderschönes Naturschutzgebiet mit viel Wald und Wiesen und natürlich dem Moor. Die Wege sind gut beschildert und ohne Hund kann man auch die  UnterWasserReich Anlage besuchen. Danke Cornelia für die Einladung, es war eine tolle Wanderung und die waldviertler Konditorspezialitäten waren sowieso der Traum!  Becherflechten und Mikas Pfote Borkenkäferkunst: Die Sonne 😇 Waldameisen Tja, wir Menschen können hier im Moor "Moortreten" ... also mit bloßen Füßen durchs Moor waten. Wer will, kann sich den Gatsch auch ins Gesicht schmieren. Die Hunde sind gescheiter, schließlich kommt Schönheit auch von Innen ... also frisst man einfach die Erde im Moor! 😂 Nur richtig rein mit der Nase!!! Lecker Das Moor Io äußerst interessiert, wa

Die Wunderblume von Lendorf ...

Bild
Der Ort Lendorf liegt nicht weit von meinem Heimatort entfernt und durch Zufall fand ich eine passende Wanderroute - nämlich "Zur Wunderblume von Lendorf". Da ich auch botanisch sehr interessiert bin, nutzten wir heute die Regenpause, um uns die "gelbe Alpenrose" (die übrigens nur hier wächst) genauer anzuschauen. Blütezeit ist leider erst Ende Mai/Anfang Juni. Folglich waren die Büsche erst am Austreiben. Dh wohl, ich muss zu passender Zeit nochmal hin, denn der Hang, an dem die Rhododendren wachsen, ist voll davon und es muss wirklich schön ausschauen, wenn die gelben Blüten zu sehen sind. (...)  Ein botanisches Juwel der besonderen Art, die „Gelbe Alpenrose“, auch als Wunderblume von Lendorf bekannt, wächst als Strauch am Westrand des Gemeindegebietes (Österreichs einzig vorkommender Bestand des Rhododendron luteum Sweet). Sie ist noch vereinzelt in Osteuropa und im Süden des Schwarzen Meeres zu finden und blüht von Ende Mai bis Anfang Juni in herrlich orangegelb

Von Farnen und der Suche nach Skorpionen ...

Bild
Ich fasse mal zwei Ausflugstage in Kärnten zusammen: Unser Hobbit-Zauberwald in den Spittaler Drau-Auen Aktuell überwiegen in unserem geliebten Hobbit-Zauberwald entlang der Drau die Farne. So wirkt der Auwald plötzlich wie aus der Urzeit. Den Schachtelhalm zwischendrin muss man regelrecht suchen. 😇😉 Derzeit führt die Drau auch Hochwasser. Das ganze Schmelzwasser aus den Bergen muss schließlich wohin. Somit sind Kies- und Sandbänke eher rar, dennoch finden die Hunde so manchen "Leckerbissen" zwischen den Steinen, wie ihr dann in den Bildern sehen könnt. Die Schütt Ein weiteres Kärntner Highlight ist die sogenannte Schütt bei Villach. "Schütt" deshalb, weil hier zweimal der nahegelegene Berg, der Dobratsch , die Umgebung mit Felsstürzen verschüttete. Sage und schreibe 900 Mio. m3 Gestein verstreut auf 24 km2 verwüsteten das Gebiet in prähistorischer Zeit. Nochmal um 1348 erschütterte dann ein Erdbeben die Gegend und lies nochmal etwa 150 Mio. m3 Fels ins Tal "