Der blaue Tumpf ...

... war heute unser Etappenziel bei der Wanderung durchs Maltatal.

Unter "Tumpf" werden tief in den Fels eingegrabene Auskolkungen genannt, die durch die gewaltige Kraft des Wassers entstanden sind.
Das Maltatal hat einen ganz besonderen Reiz, da hier zahlreiche Wasserfälle zu Tale stürzen. Das Wasser musste sich im Laufe der Jahrtausende durch den geologischen Untergrund (Granit, Greis, Migmatite, ...) graben. Außerdem formten zusätzlich noch die Gletscher dieses U-förmige Trogtal.

Gute 6 Std. waren wir heute unterwegs (inkl. Pausen). Die Wanderung beginnend bei den Malteiner Wasserspielen (bei der Mautstation) bis zum Blauen Tumpf ist leicht zu bewältigen. Die Steigungen sind nicht so extrem und man geht immer wieder eben oder mit ganz leichter Steigung dahin. Das Tal bietet eine abwechslungsreiche Kulisse von tosenden Wassern, mit Moos und Farnen bewachsenen Wäldern, Felsen, Steilhängen und Wasserfällen. Leider muss man 2 kurze Strecken auch der Malta Hochalmstraße entlang gehen (also direkt neben der Straße!). Das trübt etwas die Wanderung, aber sonst ist sie von atemberaubender Schönheit!

P8150416
Hier schön zu erkennen, einer vom Wasser in den Fels geschnittener "Tumpf"

P8150309
Viele Felsstufen muss das Wasser bewältigen, bis es sich wieder ...

P8150319
... in einem Tumpf sammeln kann.

P8150323
Die vielen rund geschliffenen Felsen erinnern mich auch sehr an das Kamptal ... auch hier im Maltatal hat das Wasser viel "geleistet"

P8150313
Glasklar ist das Wasser der Malta

P8150325
Der höchste Wasserfall hier ...

P8150332
Der Melnikfall stürzt 300 m in die Tiefe. Leider wird ein Teil seines Wassers bereits weiter oben für die Talsperre abgezweigt, daher fließt nicht mehr so viel Wasser wie ursprünglich hinunter.
Wie man sieht, ist Io nicht begeistert dort zu sein. Es gab hier sehr viel Sprühregen vom Wasserfall und das mögen die Whippets nicht so sehr. 😂

P8150335
Wir verlassen den Melnikfall und wandern weiter ...

P8150349
... immer wieder auf und ab ...

P8150352
... und nein, einem Bogenschießklub sind wir nicht beigetreten! 😉 DAS sind die Wegmarkierungen hier, damit wir uns nicht verlaufen!

P8150354
Auf so mancher Alm begegnet man sehr neugierigem Getier 😉

P8150356
Ja, wir wurden sogar verfolgt ... bis ... naja, bis Io und Mika auch was von den Ziegen wollten. Daraufhin haben sie schlagartig die Flucht ergriffen. 😂

P8150373
Viele mit den typischen Flechten bewachsenen Felsen im Hochgebirge

P8150359
Ein Stück noch und wir machen eine große Pause ...

P8150367
... im Gasthof Gmündner Hütte ... wie man sieht, wurde der Kopf schon schwer! 💗

P8150369
Nach einer guten Stunde Pause weiter zum Etappenziel

P8150370
Auch Thaya war heute eine sehr ausdauernde Begleiterin

P8150386
Etappenziel: Der Blaue Tumpf

P8150379
Der Größte der Wanderung und echt schön dort

P8150398
Seht ihr die Forelle?

P8150388
Am liebsten möchte man hier bleiben!

P8150404
Aber wir müssen wieder den Heimweg antreten ... vorbei an hohen Felswänden ...

P8150410
... flussabwärts der Malta!

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein Windhund-Riesenbaby unter den Wiener Whippet Walkern ...

Von Maria Ellend bis Haslau ...

Bonnie's erster Ausflug in den Wald ...