Posts

Es werden Posts vom Februar, 2021 angezeigt.

Ein Windhund-Riesenbaby unter den Wiener Whippet Walkern ...

Bild
 Endlich wieder ein Whippet Walk. Der Erste nach ... wie vielen Lockdowns?  Vier Lockdowns ... nein ... wohl eher ein Lockdown und dann gefühlte 100 Slowdowns ... egal. Der Frühling steht vor der Tür. Im Freien mit genügend Abstand haben wir uns heute in der Lobau verabredet. Man merkt, uns fehlen allen mittlerweile die Zusammenkünfte sehr. Auch für die Hunde sind solche gemeinsamen Walks (auch wenn sie nur an der Leine sind) immer eine gute Sozialisierungsübung, denn Hundeschulen haben immer noch geschlossen. Für junge Hunde fehlt als oft ein Training bzw. Übung.  Neu mit von der Partie war heute auch eine junge Irish Wolfhound Hündin namens Havanna - ein Riesenbaby sozusagen. Urlieb und vlt auch noch etwas ungestüm. Aber mit Bravour hat sie ihren heuten Walk mittendrin zwischen Whippets und Salukis super gemeistert. 8 Whippets, 3 Salukis, 1 Irish Wolfhound und 1 Mischling waren wir heute.  So eine Gruppe an Windhunden fällt auch immer auf. Oft fragen uns Leute, ob wir ein Windhundver

Schlafposition-Neuinterpretation ...

Bild
Unser Cousinchen Ylvie hats drauf ... Ihre neue Interpretation von der Schlafposition "Dead Cockroach" oder "Mission Roadkill" kann sich echt sehen lassen! 😂😂😂 Nur ein Whippet kann derartig AM Sofa so "verunglücken"! 😉 LG Mel

Bonnie's erster Ausflug in den Wald ...

Bild
 Heute war mal wieder ein Besuch im Burgenland angebracht und Bonnie durfte heute das erste Mal "Waldluft schnuppern". Eine kleine Runde sind wir heute also in Purbach gedreht und haben auch glatt einen riesen Oberschenkelknochen im Wald gefunden (vermutl. Rind). Auf jeden Fall hatte Bonnie ihren Spaß mit raschelnden Blättern und neuen Gerüchen. Neben "an der Leine gehen" üben, durfte sie natürlich auch mal frei Gas geben. Dann wurde sie getragen. Sie ist einfach so ein herzallerliebstes Butzi! Danke Petra für den schönen Ausflug heute. Schlabberohren und tapsiger Gang ... ein Welpe erkundet den Wald 💗 Mittendrin statt nur dabei Ui ... überall raschelt es und riecht es gut Die kleine Bonnie-Maus Dann fanden wir das hier im Wald ... einen Oberschenkelknochen ... vlt von einem Rind? Während die Großen den Knochen total interessant fanden ... ... war Bonnie eher an Holz interessiert! 😁 Langes Gras ist auch total interessant. Die Große

Die Abbruchkante ...

Bild
 ..., die ein Steilufer aus Sand bildet ist nicht weit von Wien entfernt und eine der zwei Bienenfresser brutkolonien, die ich kenne. Natürlich sind jetzt - Ende Februar - die schönen Vögel noch in ihren Winterquartieren. Ab Mai kann man dann ihr schrilles Sirren hier hören und sie bei ihren Flugmanövern beobachten. Dieses Terrain ist einfach schön. Der Fluss darf sich hier ins Ufer "fressen" und eine Menge Treibgut ist auch zu finden (je nach Wasserstand). Bei guten 14°C war es heute auch schon recht frühlingshaft warm. Chester begibt sich zur Abbruchkante Währenddessen zieht James seine Runden ... Io hingegen möchte nach Mäusen graben Dan schaut sich auch Io die Abbruchkante genauer an Auch Mika schweift in die Ferne ... sie hat wohl die Spaziergänger auf der anderen Flussseite entdeckt Am Foto sieht es gar nicht so steil aus Kies- und Schotterbänke sowie Treibgut liegt aufgetürmt im Fluss Hier darf der Fluss noch Fluss sein LG Mel

Little Miss Butterfly ...

Bild
 Ich habe Götternbaum-Spinner ( Samia cynthia ) zuhause. Diese großen Nachtfalter sind sehr interessante Haustiere, da man an ihnen schön die Entwicklung vom Ei über Raupe und Puppe bis zum fertigen Schmetterling beobachten kann. Die adulten Falter leben allerdings nur kurz. Sie können weder fressen noch trinken. Nur paaren können sie sich. Dann legen sie wieder Eier und sterben und der Zyklus beginnt von vorne. Eine Raupe muss mir kurz vor der Verpuppung entkommen sein. Wisst ihr, wenn Raupen sich verpuppen wollen, dann werden sie sehr sehr unruhig und suchen einen passenden Platz. Dieser muss wohl am Vorhang gewesen sein, denn heute habe ich genau dort einen fertigen Falter gefunden. Da die Falter wiederum sehr flugfaul sind - v.a. die Weibchen - habe ich mal schnell ein paar Fotos gemacht. Zur Info: Weder der Falter noch Io nahmen Schaden daran und sind beide wohlauf. 😊💖 Nein Io, tut er nicht! Nein Io, tut er auch nicht! Ja, das stimmt 😊 LG Mel

Die große weite Welt wartet ...

Bild
 Es ist Zeit ... Zeit in die große, weite Welt zu ziehen ... zu den neuen Bezugspersonen, den Lebensmenschen. Ein neues Kapitel sozusagen für das gemeinsame Leben von Mensch und Hund beginnt nun für Einige, mir noch unbekannte Gesichter. Corona machte alles auch nicht einfacher, im Gegenteil. So wie ich Petra (Kennel " Of Lucys Diamonds ") und auch viele andere ZüchterInnen persönlich kenne, legen sie großen Wert auf das persönliche Kennenlernen der zukünftigen Besitzer. Auch zur Sozialisierung der Welpen trägt ein baldiger und wenn möglich auch mehrmaliger Besuch der künftigen Besitzer bei. Trotz also erschwerter Coronabedingungen ließ sich aber die letzten Wochen alles gut organisieren und unter Einhaltung von diversen Sicherheitsvorkehrungen abwickeln. Ohne Test auch kein Einlass, sozusagen! 😏 Coronabedingt waren wir natürlich viel virtuell mit Petra und dem Aufwachsen des  E-Wurfs  in Kontakt.  Und jetzt ist diese Zeit wie im Fluge vergangen. Die Kleinen ziehen aus ... i