Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Donnerstag, 28. Mai 2015

Von den kleinen unsichtbaren Mitbewohnern ...

... handelt nun dieser Beitrag. Ungebetene und oft auch sichtbare "Mitbewohner" unserer Haustiere kennt jeder:

- Ektoparasiten (äußerlich, also am/auf dem Tier lebende) wie die zu den Spinnentieren gehörende Zecken und Milben sowie Insekten wie  zB Flöhe und
- Endoparasiten (innerlich, also im Tier lebende) wie Würmer sowie Einzeller aller Art.

Und gerade die Einzeller können durchaus interessant sein, zumal diese Mikroorganismen nicht immer Krankheitserreger sein müssen, ganz im Gegenteil. Ohne diverser kleiner Helfer in unserem Verdauungssystem oder auch auf unserer Haut, könnten wir gar nicht leben. Sie sind auch an unserem Immunsystem maßgeblich beteiligt.

Da bei uns letztens in der Arbeit einige LB-Platten (also typische Petrischalen mit Nährmedium) übrig blieben, entschloss ich mich für einen Nasen- sowie Pfotenabklatsch von Thaya und Io um mal zu sehen, WAS da so "wächst".

IMAG1531
Noch leere LB-Platten

Arbeitsschritte waren u.a.:
  1. Abstrich/Abklatsch vornehmen
  2. für 24 Std. bei 37°C inkubieren
  3. Mikroskopuntersuchung Teil 1 mit Methylenblaufärbung in 400facher Vergrößerung
  4. später eine Gram-Färbung (diese zeigt die Aufteilung der Bakterien in die vorhanden 2 Hauptgruppen)
  5. Mikroskopuntersuchung Teil 2 nach Gram-Fräbung in 1000facher Vergrößerung
Eine genaue Artbestimmung der Bakterien konnte ich nicht durchführen. Ich bin keine Mikrobiologin. Aber ich kann versichern, dass es sich hier wohl kaum um human pathogene (also für uns Menschen krankmachende) Bakterien handelt sondern einfach das, was der Hund eben hat und somit auch mehr oder weniger alle anderen Menschen, die sich aktiv oder auch passiv mit dem Hund beschäftigen.

Ich möchte mit diesem Beitrag nur aufzeigen, dass wir überall mit Bakterien und anderen Mikroorganismen in Berührung kommen. Hygiene ist zwar wichtig, man diese aber auch nicht übertreiben sollte.
Nicht umsonst, schult ein Zusammenleben mit Haustieren auch das eigene Immunsystem. ;)))

Trotzdem, Personen, denen es bei folgendem Anblick überall zu kribbeln beginnt, sollten sich vlt. nachstehende Bilder noch nicht anschauen, denn ... auf Hundenasen ist schon Einiges los. ;)))

Danke an Sabine, die mir ein paar der Platten zur Verfügung gestellt hat. Danke an Maria, die die Gram-Färbung vorgenommen hat und natürlich Danke an meinen Arbeitsplatz (Vienna Open Lab), der das ermöglicht hat! ;)))

IMAG1537
Nach dem Abklatschen:
1x Pfotenabdruck von Io (nach dem Mittagsspaziergang im Park und Straße hier in Wien)
1x Nasenabklatsch von Io
1x Nasenabklatsch von Thaya

IMAG1540#1
Nach 24 Std. Inkubation bei 37°C:
oben: Pfotenabdruck Io
mitte: Nasenabklatsch Io
unten: Nasenabklatsch Thaya
Gut zu erkennen, die Pfoten sind um einiges "Dreckiger" als die Nasen ;)))) Am Pfotenabdruck wuchsen auch einige Pilze.

IMAG1560#1
Einige Kollonien nach Gram-Färbung auf Objektträger präpariert

11350487_827255190699287_8131044830528883128_n
Von Nase und Pfote: Grampositive stäbchenförmige blaue Bakterienkollonien

11262426_827255184032621_4955171558855095793_n
Von Nase und Pfote: Gramnegative stäbchenförmige rote Bakterienkollonien - 1000-fach vergrößert

11295854_827255187365954_150633847710678007_n
Von Nase und Pfote: Nochmal die roten bei 400-facher Vergrößerung - man sieht, dass es nicht gerade wenige sind ;)))

11146610_827255224032617_6985987555243126249_n
Bisschen andere Ebene: alles schön rot ;)))

11255505_826067250818081_5083589384990066980_n
400-fache Vergrößerung: Horizont zwischen mit Methylenblau gefärbten Objektträger und Deckglas

11096492_826067160818090_6784573275101210571_n
Von der Pfote: 400-fach Vergrößerung mit Metylenblaufärbung: herzförmige Bakterienkollonie ;)) Die Fäden sind wohl vom Wattestäbchen ;)))

11227656_826067104151429_3102311321773612681_n
Von der Nase: Schmutzpartikel bei 400-facher Vergrößerung - ev. Staubkorn

LG Mel

1 Kommentar:

  1. Ohje, ich glaube, das wird mir jetzt für die nächsten Nächte Alpträume bereiten. Mich gruselts doch so vor diesem Geviechs und ich kann's mir immer so schön wegdenken...

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck