Posts

Der-Pfoten-Klebe-Trick ...

Bild
Irgendwo in den Weiten des www, bin ich auf den Tipp gestoßen, dass wenn der Hund nach einem Kreuzbandriss das Füßchen nicht mehr bewegen will, man einfach ein Haarband oder ähnliches nahe der Pfote befestigt.

Testhalber hab ich es heute im Büro tatsächlich mit einem Gummiband gemacht.

Wichtig ist natürlich darauf zu achten, dass es kein Blut o.ä. zusammen schnürt. Es liegt also ganz locker drauf aber gerade so, dass es nicht einfach so runter fällt.

Und siehe da, sie benutzt ihren Fuß bereits viel mehr.

Das Band dient als "Erinnerung an das Gehirn", dass sich am Fuß ein "Fremdkörper" befindet. Folglich lernt Io's Gehirn also, dass der Fuß gar nicht mehr geschont werden muss. Sie wird sich ihrer 4 Beine also wieder bewusst und beginnt nun wieder auf allen Vieren zu laufen.

Zuhause habe ich jetzt einfach ein Tape ganz locker drauf gegeben und beim Pfotenballen eingeschnitten.
Somit stand sie heute beim Fressen auf allen Vieren da. Sonst hat sie immer nur auf 3 B…

Lustiger Schüttel-Hund ...

Bild
Das menschliche Auge ist nicht wirklich fähig, schnelle Bewegungen zu erfassen. Wie gut, dass der Mensch einen Fotoapparat erfunden hat. So bleibt nichts verborgen ... 😂😂😂

Was beim Schütteln so passiert, demonstriert Thaya sehr eindrucksvoll! *hahahaha*

Danke Johanna für diese Schnappschüsse!


Ohren und Zunge fliegen ...


... v.a. dann die Ohren so richtig ...


... ich glaube, jetzt wurde ihr Hirn auch schon recht durchgeschüttelt und man kann froh sein, dass Thaya mit 4 Beinen einen guten Stand hat 😉😉

LG Mel

Von riesigen Bäumen und dem unauffindlichen Gipfelkreuz ...

Bild
Die Wiener Whippet Walker begaben sich heute erneut zu den Mammutbäumen in Paudorf. Im April 2017 waren wir schon mal da und ich finde die Bäume immer wieder von Neuem faszinierend und wunderschön!

Als 2. Etappe wollte ich unbedingt zum Gipfelkreuz des Waxenbergs. Von dort aus - auf etwa 500 m Meereshöhe - hat man einen tollen Blick auf das Stift Göttweig.

Trotz heruntergeladener Wander-App hab ich mich 2x verlaufen. Aber das gehört bei so Wanderungen einfach dazu. Ich plane schließlich auch mein Verlaufen ein und inkl. mehrerer Pausen waren wir heute gute 4 Std. unterwegs.

15 Windhunde begleiteten uns, wobei dann nur mehr 13 mit zum stärkenden Mittagessen bei der  Fam. Osterhaus im Gasthaus "Zur schönen Aussicht" mitkamen. Vielen Dank nochmal an die Fam. Osterhaus, dass wir mit ursprünglich 19 angemeldeten Hunden kommen durften. Wir kommen gerne wieder.

Danke auch an die heutigen TeilnehmerInnen des Wiener Whippet Walk. Es war eine wunderschöne Wanderung bei herrlichstem We…

Wettrennen bei Hochwasser ...

Bild
Die letzte Nacht war stürmisch und regnerisch. Daher waren heute wenige Leute unterwegs. Die Donau führt auch Hochwasser und so sind die Strände leider derzeit verschwunden.

Dennoch tobten sich unsere Whippets und Langhaar Whippets/Silken Windsprites schön aus. Auch Io lief schon einige Runden mit. Geht sie allerdings langsamer, ist sie immer ein 3-Beiner. Aber das wird schon wieder werden.

Danke an die heutigen TeilnehmerInnen des Wiener Whippet Walks. Auch der Talk mit Frau Metzger war sehr lehrreich. Vielen Dank Sandra, dass du uns in die Produkte von Rigana eingeführt hast.


Hochwasser in Klosterneuburg ... nur der Weg ist begehbar ... die Strände sind derzeit ganz unter Wasser.


Die Auwaldteiche haben derzeit Verbindung zur Donau und ...


... die Bäume spiegeln sich so schön.


6 von unseren 8 Windis von heute


Bastl verliebt in Io ... gut, dass es nach ein paar Ermahnungen nur beim "Ohrli-Schlecken" blieb 😉


Wettrennen und auch Io ist wieder in erster Reihe dabei


Ikarus war …

Phantomschmerz oder ...

Bild
... das Schmerzgedächtnis eines Hundes!

Das linke Hinterbein ist nach der TPLO-OP super verheilt. Lt. Röntgen ist alles in Ordnung nur benutzen will Io ihr Beinchen nur wenig. Und nein, ihr tut wirklich nix mehr weh, es ist einfach in ihrem Gedächtnis verankert, dass hier etwas weh getan hat und sie daher glaubt, es könnte ja wieder weh tun. Eine Art "Phantomschmerz" sozusagen.

Mir geht es gerade ähnlich. Ich lerne gerade Klarinette spielen. Vor Jahren spielte ich Blockflöte und hier brauchte ich den kleinen Finger der linken Hand überhaupt nicht. Bei der Klarinette wird dieser allerdings schon benutzt und ich halte ihn daher in einer "Ruhestellung" bzw. falsch. Mehr oder weniger ist also dieser Finger beim Klarinette spielen nicht da, wo ich ihn brauche. Also muss ich "umlernen".

Io geht es gleich. Sie ist der Meinung, dass sie teilweise ihr 4. Bein nicht braucht. Warum auch, ging mit 3 Beinen bisher doch auch gut. Jetzt muss sie lernen, dass es auch mit 4…

Schilfwurzelernte und Frisbee-Rettung ...

Bild
Heute mal wieder am schönen Neusiedler See unterwegs gewesen. Im Burgenland ist das Wetter noch milder als in Wien und einige Kirschbäume blühen sogar schon.

Auf den Wegen im Schilfgürtel in Richtung See sprießt auch schon das erste Gras, welches die Hunde fraßen wie Kühe. Auch raschelt es schön aber Maus konnten sie keine erwischen. 2 Std. immer gerade aus ... zwischendurch flog der Frisbee und der Wind trug diesen dann in den naheliegenden Kanal. Gut, dass wir Kira mit hatten. Nach ein bisschen Überredungskunst "rettete" sie den Frisbee aus den Fluten.

Und das frische Schilfwurzeln lecker schmecken, hatte unser 3-beiniger Freund Mili auch gleich kapiert. Die Hunde stürzten sich förmlich auf diese Energiebombe. Tja, Schilf ist ja auch nur ein Gras. 😉


Im Burgenland blühen schon die Kirschbäume


Mika am Strand und schaut in die Ferne


Am "Meer der Wiener"


Ein paar Kormorane sitzen auf den Stangen ... schade, dass sie nicht viel näher sind.


Mili holt sich zielstrebig …