Posts

Es werden Posts vom März, 2020 angezeigt.

Looking for Zombies ...

Bild
Die Städte sind tagsüber wie ausgestorben. Manchmal fährt ein Rettungswagen vor, aus dem Leute mit Ganzkörperschutzkleidung aussteigen. Man fühlt sich irgendwie an einen Katastrophenfilm erinnert. 😉

Wir vertreiben uns die Zeit und leben unsere Fantasie auch ein bisschen aus.











LG Mel

G'stettn Erkundungen ...

Bild
4 Jahre ist nun mein Blick "hinter die Kulissen" des TU Wasserbau Geländes schon her. Allmählich werden die Gebäude allerdings abgerissen. Die TU zieht um ins Arsenal. Eine Baustelle befindet sich gleich nebenan. Hier wird eine neue Schule errichtet. Dahinter liegt noch alles brach und ist teilweise mittels Bauzäunen abgesperrt aber solche Bauzäune halten nicht lange. Beim nächsten starken Wind fällt mal einer um bzw. mussten die Bienenstöcke auch entfernt werden und daher wurde verabsäumt, den Bauzaun wieder richtig zu verankern.

Wir HundebesitzerInnen sind immer dankbar für sowas. Kann man so doch die Wildnis hier in Wien gut erkunden. Das Gelände ist dort nämlich riesengroß. Io kann sich stundenlang mit "nach Mäusen graben" beschäftigen und da die wildwachsenden Brombeerbüsche gerade gerodet wurden, gibt es genug Freifläche um den Frisbee zu werfen.

Wir laden euch also heute mal ein, unsere alte aber dennoch neue G'stettn zu erkunden. Bald werden hier Wohn- …

Einsamkeit? ...

Bild
Social Distancing ist in Wien so eine Sache. Man geht sich zwar aus dem Weg aber bei Schönwetter zieht es derzeit mehr Menschen ins Freie als unter normalen Umständen.

Da man in Österreich war NICHT WANDERN darf aber wohl mit dem Hund Gassi gehen, sind wir heute mal 15 min zu unserem Lieblingsausflugsziel an der Wiener Grenze gefahren. Hier standen am Parkplatz zwar auch mehr Autos als sonst aber begegnet sind wir so gut wie niemanden.

Irgendwie war diese "Einsamkeit" heute richtig schön und die Hunde konnten mal wieder so richtig 2 Std. auf ihre Kosten kommen (mit Schnüffeln und nach Mäusen graben). Auch ich spüre nach gut 2 Std. endlich wieder meine Beine (im positiven Sinne). Ich bin kein sportlicher Typ aber ich bin gerne stundenlang draußen und das tut mir gut.


Orte, an denen man wahrlich alleine ist! Herrlich!


Unsere Mädels sind dankbar für so einen ausgiebigen Spaziergang


Überall sprießt frisches Gras und Klettenlabkraut. Mit den Hunden ist man nie schnell unterwegs.


Grüße von Glaskastenbewohnern ...

Bild
Bei uns zuhause gibt es einige beschuppte und unbeschuppte Bewohner, die genau genommen IMMER in ihren eigenen vier Wänden leben. So wie wir uns derzeit unser Leben möglichst abwechslungsreich gestalten, damit keine Langeweile aufkommt, ist es natürlich auch für diese Tierchen wichtig, dass sie artgerecht leben, möglichst mit ihresgleichen. Immer frisches Futter und saubere Umgebung ist dabei selbstverständlich.

Somit schicke ich mal ein paar Grüße unserer Glaskastenbewohner.


Die Pferdekopfschrecken (Pseudoproscopia latiostris) sind ganz witzige Bewohner.


Pseudoproscopia latiostris ... immer zu Scherzen aufgelegt! 😂


Hoggy, das Männchen meiner Hackennasennattern (Heterodon nasicus) ist auch nun vermehrt unterwegs. Sie halten Winterruhe aber allmählich kehren die Lebensgeister zurück und auch der Hunger.


Seine Frau wollte sich übrigens noch nicht fotografieren lassen.


Io ist auch ein Scherzkeks! Gerne nimmt sie eine Karotte als Wegration zum Spaziergang mit.


Die Gottesanbeterinnen (Phyl…

Ein Platzerl in der Sonne oder Leben im Lockdown ...

Bild
Als der Lockdown begann, war das Wetter noch frühlingshaft warm. Es zog die Menschen hinaus ins Freie. Jetzt ist es wieder eiskalt geworden. Selbst die Sonnenstrahlen scheinen draußen keine Kraft mehr zu haben. Dazu kommt ein eiskalter Wind. Klar, dass unsere Mädels dann ungern draußen auf der Terrasse liegen. Dennoch sind sie Sonnenanbeterinnen, also musste folgende Lösung her! 😉

"Sonnen in der warmen Wohnung", bis es draußen wieder wärmer wird.

Hier also ein paar Bilder und auch ein Video unserer derzeitigen Beschäftigungen, die gerade nur zuhause oder in unmittelbarer Umgebung stattfinden.


Thaya, unsere "Obersonnenanbeterin"


Sie sehnt sich wohl nach einem warmen Platzerl draußen, aber momentan ist es einfach zu kalt


Aber man macht das Beste draus und lässt sich die Sonne eben in der Wohnung auf den Pelz scheinen


Aber Mittags gehen wir sowieso ausgiebig spielen. Hier mal Io mit ihrem geliebten "Falki". Dass Mika gerne Frisbee spielt, wisst ihr ja und v…