Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!


Sonntag, 30. September 2018

Welpen sitten und Herbstsonne genießen ...

Gestern haben wir einen schönen Tag bei Petra's Welpen aus dem Kennel Of Lucys Diamonds im Burgenland verbracht. Das erste Mal waren nun auch Thaya, Io und Mika dabei. Thaya, die ja eigentlich die Obertante ist, hat sich diesmal zurück gehalten und lag eigentlich den ganzen Tag nur in der Sonne. Für Io und Mika waren die kleinen quirligen Eisbären schon recht interessant aber sie verhielten sich braverweise noch sehr zurückhaltend, da Mama Sweetie sonst sicher eingegriffen hätte.

Danke Petra für den schönen Tag. Wir freuen uns aufs nächste Mal.

P9290468
Ein wunderschöner Samstag im Herbst. Auch Halbschwester Knöpfchen genießt die Sonne

P9290471
Draußen kuscheln Onkel Jamie und Io miteinander

Donnerstag, 27. September 2018

Endlich ...

.... 9 Tage nach der TPLO Operation beginnt Io endlich damit, das Bein wieder zu benutzen. Ich habe begonnen ihren Fuß ein wenig zu massieren, damit sie wieder ein Gefühl dafür bekommt. Ich glaube nicht, dass sie noch Schmerzen hat aber in ihrem Gedächtnis ist wohl das unangenehme Knacken vom damals fest verankert. Deshalb traut sie sich vielleicht auch nicht so richtig.

Wir haben ja noch immer strengstes Spring- und Wildes-Spiel-Verbot. Aber wir dürfen 4x täglich mind. 5-10 min Spazieren gehen und das macht Io endlich schön langsam auch mit 4 Beinen statt nur 3! 😊

Vor allem benutzt sie das Beinchen, wenn wir in den Wiesen ein klein wenig aufwärts und abwärts gehen. Daher geh ich mindestens 1x am Tag im Park die kleinen Hügel auf und ab. 😊
Io scheint es zu gefallen und ihre Fröhlichkeit ist auch schon zurück gekehrt und sie freut sich immer riesig, wenn ich sie fürs Benutzen des Beinchens lobe. 😂

Hier ein kleines Video von unserer "Hügelübung" von heute:


Leider ist Io ja so eine "Hektische" und wenn sie eben "dringend" Gassi muss, dann wird mal auf 3 Beinen so lange rumgehüpft, bis alles erledigt ist und erst dann hat sie Zeit sich auf das "Üben vom langsamen Gehen auf 4 Beinen" zu konzentrieren.

Morgen kommen auch endlich die Nähte raus und am Dienstag endet eigentlich das "Springverbot". Aber das werde ich vorher noch mit der Tierklinik abklären und dann schauen wir mal weiter wegen Physio etc.

P9260425
Alles recht gut verheilt. Morgen kommen die Nähte raus

Sonntag, 23. September 2018

Firmenwandertag ...

Glück hatten wir heute mit dem Wetter. Die Wettervorhersage sagte zwar Regen an, es blieb aber trocken und es kam sogar die Sonne raus. Ideal für den angesetzten Firmenwandertag - VBC Hike & Heuriger - in Kierling bei Klosterneuburg.

Rauf gings auf den Buchberg. Einen der höchsten Erhebungen in der Umgebung mit wunderbaren Blick hinunter auf den Ort, das Wiener Becken und die umliegenden Berge.

Auch ein paar Kinder waren mit und für sie waren die Hunde die richtige Motivation um auch aktiv mit zu wandern. Thaya eignet sich sehr gut als "Kinderanimateurin". Das jüngste Kind war gerade mal 2 Jahre alt und hatte riesen Spaß dabei, Thaya ein Stück an der Leine zu führen.

Danke an alle Teilnehmer und v.a. an Benedikt für die Organisation des Wandertags.

Leider konnten wir nicht bis zum Schluss dabei sein, da wir ja Io zuhause lassen mussten. Aber beim nächsten Mal kommen dann 3 Whippets mit, versprochen!

P9230364
Wir starten gemächlich bergauf ...

P9230370
... und bei der ersten Pause ... nanu? Wenn was raschelt, ist Thaya sofort zur Stelle!

Samstag, 22. September 2018

5 kleine Eisbären ...

... waren wir heute besuchen. 3 Wochen sind sie nun schon alt, die Welpen des Of Lucys Diamonds D-Wurfes (Cherubim's Royal Carlchen x Lucy's Diamonds Sweet Surprise).

Es ist so lieb, wie sie ihre Umgebung erkunden und "erbeißen" obwohl teilweise die Koordination der kleinen Beinchen noch schwer fällt und sie neben dem ersten Rumlaufen auch "Herumkugeln". Dass sie echte Whippet sind, zeigt sich auch sehr früh. Gerne wird gekuschelt und in allen möglichen Schlafpositionen rumgelegen, auch wird mal lautstark geraunzt und gequiekt.

Wir waren heute selbstverständlich noch ohne unsere Hunde zu Besuch.

Danke Petra, dass wir heute ein "Welpenbad" nehmen durften.

Bei ernsthaften Interesse an einem der Welpen (2 Rüden wären noch frei), der wende sich bitte an:
Petra Wolfgang
Of Lucys Diamonds Whippets

Kommen wir zu ein paar Bildern der kleinen Eisbären! 💖

PS: Die verwendeten Namen sind übrigens Spitznamen

P9220356
Fast alle haben großteils weiße Gesichtchen und erinnern mich sehr an Knut.

P9220355
Deshalb ... kleine Eisbären! 😉

Donnerstag, 20. September 2018

Donut-Gesicht is back ...

Nach der TPLO-OP hatte Io für 1 Tag einen dicken roten Verband. Die Narkose war sehr schonend und sie wurde schon in der Früh operiert. Am Nachmittag war sie bereits wieder fit wie ein Turnschuh ...

P9190241
... und genoss draußen die noch warmen Sonnenstrahlen.

Dienstag, 18. September 2018

Sexy Red Leg ...

Die OP heute ist sehr gut verlaufen und als ich sie abholte, war sie natürlich fröhlich mich zu sehen. Sie trägt jetzt einen schönen roten Verband, der morgen bereits wieder entfernt wird. Sonst gibts halt mal wieder Medikamente wie Schmerzmittel und Antibiotika.

In 10-12 Tagen kommen die Nähte raus und in 4 Wochen muss sie nochmal zu einem Kontrollröntgen. Physiotherapie ist natürlich auch nötig.

Jetzt erholen wir uns mal von diesem Tag und Thaya passt auf die Kleine mit dem "Sexy Red Leg" auf. 😉

WhatsApp Image 2018-09-18 at 17.49.43

LG Mel

Sonntag, 16. September 2018

Samstag, 15. September 2018

Vom wilden Rucola, einer Bandage und einem Hendlhaxn ...

Die schönen Spätsommertage muss man ausnützen. Io kann uns ja leider bei den etwas ausgiebigeren Spaziergängen nicht begleiten, aber Thaya und Mika müssen auch ausgelastet werden und so treffen wir uns immer regelmäßig mit Freunden.

Derzeit ist unser Lieblingsspazierrevier übersät von einem gelben Blütenmeer. Der Rucola blüht und das wirklich sehr üppig.

Außerdem ist Io's Kniebandage diese Woche geliefert geworden. Sie wurde von Benecura maßgefertigt und wird Io nach der 2. OP bei der Heilung unterstützen.
Heute gabs auch wieder einem Hendlhaxn zum Knabbern für die Hunde. Thaya macht mit solchen Dingen ja immer kurzen Prozess, während Io und Mika lieber die Sachen "horten" und oft gar nicht zu wissen scheinen, was sie mit solch einem Ding tun sollen?! 😂
Die Antwort ist eigentlich "Fressen" ... oder wollen sie beiden einfach Thaya eifersüchtig machen. Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall sind diese Eigenheiten, die all unsere 3 Mädels so haben, immer wieder lustiger den je.

P9150178
Ein Hang voll wild blühendem Rucola

Donnerstag, 13. September 2018

Wir wussten es nicht besser ...

Fast 4 Wochen ist es her, als sich Io den Kreuzbandriss zuzog. Wir wussten es nicht besser und haben uns eben auf den Tierarzt vor Ort verlassen, dass das Einsetzen eines künstlichen Bandes das Knie wieder stabilisiert. 8 Wochen Springverbot und absolute Leinenpflicht ... an das halten wir uns noch immer. Dennoch müsste sie langsam mal richtig auftreten aber das laute Knacken immer wieder machte nicht nur mich, sondern auch unsere behandelnde Tierärztin stutzig und sie wollte eine 2. Meinung einholen. Also hat sie uns an einen weiteren Spezialisten in Wien verwiesen.

Dieser konnte nach einem erneuten Röntgen nun feststellen, dass das künstliche Band leider im falschen Winkel gesetzt wurde und dass das Ganze auch eine gänzlich veralterte Methode sei. Das Band sei zudem bereits zu sehr ausgedehnt, dass es einfach nicht hält und daher der Unterschenkel vom Oberschenkel regelmäßig wegrutscht und es so zum Knacken kommt.

Daher schont Io das Bein immer noch zu sehr, was wiederum zu einer Fehlstellung des anderen Beins/der Pfote führt. Das Risiko, dass sie sich dann hier auch noch einen Kreuzbandriss zuzieht (wenn sie wieder richtig läuft), ist daher auch gegeben.

Nach einer sehr ausführlichen Beratung, empfiehlt sich, Io leider nochmals zu operieren und einer TPLO zu unterziehen. Diese Methode ist einerseits moderner und andererseits sind hier die Heilungschancen größer, dass sie später wieder normal laufen kann.

Der neuerliche OP-Termin ist also für kommenden Dienstag geplant.

Es kann also nur besser werden. Hoff ich zumindest.

P9110149
Hier Thaya's Hinterbein: Sie belastet "richtig" indem der Mittelballen nicht ganz aufgesetzt wird sondern das meiste Gewicht auf den 4 Zehenballen liegt.

P9110150
Hier der Vergleich mit Io's Hinterlauf, der derzeit aufgrund ihre 3-beinigen Fortbewegungsweise "überbelastet" ist. Sie setzt den gesamten Mittelballen ein. Die Pfote wirkt daher "platt" gedrückt. Auf Dauer ist das natürlich nicht gut und sollte sich wieder normalisieren, sobald sie das kaputte Bein wieder richtig benutzt.

Sonntag, 9. September 2018

Von der Tempelbergwarte und einem Obelisken ...

Heute führte uns unsere Erkundungstour im Zuge eines Wiener Whippet Walks nach Hadersfeld zur Tempelbergwarte. Nach etwa einen dreiviertelstündigen Aufstieg war die Warte recht schnell erreicht. Von dort aus führen mehrere Wanderwege durch die dichten Buchenwälder. Jetzt sind die Bucheckern reif und schmecken hervorragend. 😋

Die Tempelbergwarte liegt auf 403 m am gleichnamigen Berg. Über einige Stufen gelangt man sogar ganz nach oben und hat eine tolle Aussicht aufs Tullnerfeld.

Das zweite Etappenziel war dann der Obelisk.
(...) Dieses markante Bauwerk ist der letzte Rest eines von Fürst Liechtenstein um 1835 errichteten Naturparks. Johann I Fürst Liechtenstein, der in Wien, in Niederösterreich und Mähren mehrere seiner Besitzungen von großzügigen Landschaftsgärten umgeben ließ, förderte auch die Gestaltung eines Naturparks nahe dem Schloß Hadersfeld. Er ließ ab 1803 das 1517 als Edelsitz genannte Schlößchen nach Plänen des liechtensteinischen Hausarchitekten Joseph Hardmuth um- bzw. neu bauen. Der östlich des Dorfes nahe der Anton-Aigner-Gasse errichtete Obelisk mit einer Grotte aus Steinquadern wurde in Erinnerung an die Triangulierung und die Grenze des Bistums Passau geschaffen. Heute steht das Denkmal auf einem offenen und mittlerweile verwaldeten Wiesenhügel mit weiter Aussicht ins Donautal, Tullnerfeld und ins Marchfeld. (...)

Fazit: Schöne Wanderung von etwa 3,5 Std. durch die umgebenden Wälder mit einer guten Aussichtsmöglichkeit. Wanderer sind hier eher rar. Auch etwas Kondition ist für den Aufstieg erforderlich. Danach wird man allerdings mit gemütlich dahinlaufenden Wanderwegen belohnt.

Unseren 5 Whippets hats auf jeden Fall gefallen. Io musst aber zuhause bleiben, sie schafft solch lange Wanderungen wegen ihrem Knie leider noch nicht.

Danke an Manu, Elisabeth und Markus für die Begleitung.

P9090066
Siri & Jolie

P9090068
Thaya wartet auf uns

Beliebte Beiträge