Posts

Es werden Posts vom April, 2019 angezeigt.

Das Sabber-Talent ...

Bild
Whippets sabbern nicht. Andere Rassen sind da schon talentierter ... wie unsere Hundefreundin Kira.

Ich wünsche euch also beim nachfolgenden Whipp-Thought viel Spaß! 😂😂😂











LG Mel

Von merkwürdigen Aaskäfern, alten Bunkern und Lianen ...

Bild
Heute mal wieder in unserem geliebten Pecherwald eine schöne Runde gedreht. Es weht derzeit ein kalter und teils stürmischer ... ja richtig unangenehmer Wind in Wien, daher sind wir runter in unseren Wald gefahren. Im Wald spürt man den Wind kaum und man entdeckt immer wieder Neues.

Was mich allerdings immer wundert ist: Warum wird v.a. uns Hundebesitzern die derzeitige Brut- und Setzzeit der Wildtiere unter die Nase gerieben? Nicht, dass ich meine Hunde sowieso nie im Wald ableinen würde (auch außerhalb dieser Zeit) ... aber ... und jetzt kommts, warum finden Waldarbeiten genau jetzt im Frühjahr statt? Überall hört man Motorsägen! Überall im Wald sind tiefe Spuren von schweren Maschinen zu sehen, die die Holzstämme auf die befestigten Straßen bringen!
Stört das die Wildtiere nicht? Im Frühling, wenn das junge Wild in den Büschen liegt und v.a. die Vögel brüten?
Ich verstehe es nicht ... 😒

Wenigstens ist der Wald groß und nach einigen 100 m findet man abgeschiedenere Stellen. Plötzli…

Unterwegs auf vergessenen Wegen ...

Bild
Der Süduferweg entlang des Millstätter See's hat sich seit dessen Ausbau zu einer begehrten Radrunde gemausert. Startet man am frühen Vormittag los, halten sich auch die Radfahrer in Grenzen und Teile des alten sind sowieso zur zu Fuß begehbar. 😉

Ich kann mich erinnern, früher bestand der Weg wirklich nur aus einem schmalen Pfad mit vielen Wurzeln. Als Kind hab ich diesen mit dem Fahrrad befahren. Heute bin ich froh, dass man hier ungestört spazieren gehen kann.

Leider haben wir heute keinen Feuersalamander gesehen, so wie letztes Jahr.

Etwa 12 km ist der Süduferweg lang. Im Sommer kann man Teile des Weges mit dem Schiff abkürzen.


Dass einige Teile des Weges kaum noch begangen werden, erkennt man u.a. am Zustand so mancher Bänke


Zu dieser Jahreszeit beginnen sich die Farne erst zu entfalten. Aber bevor wir in die Wildnis abbiegen ...


... müssen wir einige Kilometer entlang des ausgebauten Radwegs marschieren.


Der Weg ist aber deshalb nicht minder schön! 😊


Millstätter See mit Bli…

Von Schneefeldüberquerungen und einem geplünderten Osternest ...

Bild
4 Std Wandern bei schönstem Frühlingswetter auf über 1.300 m Seehöhe. Was will man zu Ostern mehr. Die Fernsicht war atemberaubend und auch Io hielt die Wanderung super mit. Bis auf die noch nicht ganz nachgewachsenen Haare ist bei Io's Bein nichts mehr zu sehen. Auch verwendet sie brav bereits alle 4 Beine wieder normal.

Wir starteten gestern unsere Wanderung auf der Pichlhütte und stiegen auf zum Tangener Aussichtsplatz. Von dort aus weiter durch die Wälder und Almen Richtung Hansbauerhütte, immer der Wegnummer 12 und dann 17 folgend. In der Nähe der Leitenbachalm mussten wir sogar einige Schneefelder überqueren, in denen wir teilweise knietief im Schnee versanken. Ein tolles Erlebnis.

Die ersten alpinen Waldameisen waren ebenso schon aktiv und stellenweise für die Hunde etwas unangenehm. Bissen sie den Hunden doch mehrmals in die Pfoten. Gut, dass gleich nebenan die Schneefelder waren. Irgendwann liefen die Hunde nur noch durch den Schnee ... war angenehmer, als von den Ameisen…