Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Mittwoch, 31. Juli 2013

Des Heimtierpasses neue Kleider ...

Jeder Haustierbesitzer kennt ihn ... den EU-Heimtierausweis. Ein blaues Büchlein, meist noch in einer scheußlichen Plastikhülle verpackt!

Jetzt ist Schluss damit! Eva näht wunderschöne Heimtierausweishüllen mit dem passenden Motiv eines jeden Vierbeiners - Hund, Katze, etc. alles ist machbar. Und nicht nur der Heimtierausweis ist in dieser neuen und kreativ bunten Verpackung schön anzuschauen ... nein ... auch Reisepass, Mutter-Kind-Pass oder iPhone sowie iPad Hülle ist möglich.

IMG_1066
© Le Roiy (Eva Emminger)
Das ist sie, die neue Hülle mit Whippet-Motiv!

Dienstag, 30. Juli 2013

Wald4tler Whippet Walk ...

... durchs Kamptal bei Steinegg.

Letzten Sonntag wurden ja für Österreich Höchstwerte von etwa 40°C angesagt. Grund genug zu "flüchten" (aus Wien). Schon lange hatten wir eine Wanderung im Wald4tel (Waldviertel) geplant, haben diese aber aufgrund der Hitze von der Länge her völlig umdisponiert. ;)))
Das Wald4tel gehört zu den "Kältepolen" Österreichs ... es ist dort mind. 3°C kühler als zB in Wien. ;)))

Wandern bei Hitze ist zwar möglich, man sollte es aber natürlich nicht übertreiben und v.a. genügend Wasser in der Nähe haben. Eine Wanderung neben einen Fluss bietet sich somit förmlich an.

Der Kamp durchzieht das Wald4tel als dessen größter Fluss. Das Wasser scheint eisenhaltig zu sein, daher die etwas rötlich-braune Färbung der Steine. Das Wasser selbst ist glasklar und hat natürlich Trinkwasserqualität. Es war wunderschön und 3 von insgesamt 6 2-Beinern konnten es sich nicht nehmen lassen, in die kühlen Fluten zu springen! *ggg*

Auch Thaya wagte sich zum ersten Mal ganz ins Wasser und schwamm 3x mir entgegen ... es ist ja auch merkwürdig, wenn vom Frauli nur mehr der Kopf sichtbar ist! *ggg* Da muss man ja mal schauen gehen! *hihi*
Aufgrund der Strömung an den tiefen Stellen habe ich Thaya dann immer wieder ans Ufer "geleitet". ;)))

Danke an Edith, Elisabeth, Irene, Daniel, Nicole und Markus fürs Mitkommen!
9 Whippets waren mit dabei: Thaya, Shari, Annie, Alisha, Siri, Filou, Katie, Izzy und Rosie

Hier die Bilder von unserem wahnsinnig tollen Ausflug:

IMG_0925
Filou (Colwyn Karamell) war auch dabei. Ein hübscher Bursche ist er geworden!

IMG_0927
Erste Stärkung bevor es richtig los geht ...

Sonntag, 28. Juli 2013

Coursing-Decke ...

Da das Coursing letztes Jahr im Oktober (hier auch nochmal Teil 2 meiner Rennsemmel) so gut klappte (wie auch die Rennbahn), haben wir unsere "Ausstattung" ein bisschen erweitert.

Herzlichen Dank an Michaela von Sofahund.at! Sie stand uns wieder mit Rat und Tat zur Seite und ich muss echt sagen, diese Coursing-Decken passen ausgezeichnet!

IMG_5160
Rot ist definitiv Thaya's Farbe! ;)))

IMG_5162
Thaya und Shari mit ihren neuen Coursing Decken

IMG_5190
Farbwechsel: es sind übrigens Wendedecken ... umdrehen und schon hat man eine andere Farbe! ;))

LG Mel

Samstag, 27. Juli 2013

An der Wien ...

Was tun bei Hitze! Naja, zu Hause sitzen ist nicht so das Meinige ... am besten man geht zumindest einmal mit den Hunden raus ... raus ans Wasser.

Da die Donauinsel zu dieser Zeit völlig überlaufen ist, dachte ich mir, probieren wir es mit dem Wienfluss! Ja, ihr habt richtig gehört ... dieser Fluss heißt wirklich Wien und gab auch Wien seinen Namen.

Wien liegt nämlich an der Wien und an der Donau (in die die Wien mündet - ok, sie mündet in den Donaukanal, aber dieser ist ja Teil der Donau). ;))) Die Wien ist den Großteil des Jahres ein eher kleines, seichtes "Rinnsal". Der größte Teil ihres Verlaufs ist verbaut und führt "unterirdisch" durch Wien hindurch. Im 14. Bezirk allerdings kann man neben der Wien wunderbar spazieren gehen. Nebenan führt der Wienfluss-Radweg entlang. Bis in die Wienfluss Auen wanderten wir nicht, wir suchten uns einfach immer wieder Stellen am Fluss um eine Rast einzulegen.

Aufgrund der Hitze trafen wir nur sehr sehr wenige Radfahrer und uns wunderte, dass auch nur sehr wenige Hundebesitzer unterwegs waren.

IMG_0878
An unserer Einstiegstelle war die Wien (links im Bild) noch "einbetoniert". Ganz rechts sieht man den asphaltieren Radweg.

Freitag, 26. Juli 2013

Das Campus-Trio ...

... besteht aus einer kleinen, einer dünnen und einer großen Dame! ;)))

Es ist zwar nur Thaya "Vollzeit" beschäftigt, Pippi-Lotta (Parson Russell) und Lotti (Labrador Retriever) sind eher "Teilzeit" Kräfte hier am Campus. *ggg*

IMG_0864
Und die 3 Mädels verstehen sich prima!

IMG_0865
Unser kleiner Park läd zum gemeinsamen Treffen ein ...

IMG_0866
Sozialkontakt ist schließlich nicht nur für den Menschen sondern v.a. auch für die Hunde wichtig! ;)))

LG Mel

Donnerstag, 25. Juli 2013

Tipp zum Abkühlen ...

Warum kam ich nicht vorher auf die Idee (gesehen bei Petra - Danke Hannes!). Schließlich handhabe ich das selber bei mir schon länger so!

Man nehme ein Mikrofasertuch (oder Geschirr- oder Handtuch) und tränkt dieses in schönem, kalten Wasser. Das Tuch dann auswringen, dass nichts tropft und schon kann man es für den feinen Whippetrücken zur Kühlung benutzen.

IMG_0868

IMG_0870
Thaya ist eigentlich ziemlich "wasserscheu", v.a. wenn sie am Rücken nass wird, ist ihr das sowas von unangenehm. Das feuchte Tuch allerdings findet sie toll. Sie spaziert damit durch die Wohnung als hätte sie eine "Satteldecke" auf. ;)))

LG Mel

PS: Ich handhabe es ja genauso. Feuchte Tücher auf die Füße legen und Ventilator an ... *schöööööön* ;)))

Herzbube, Pikass und Karokönig ...

Gestern waren wir die kleinen B's von Of Lucys Diamonds besuchen. Thaya's Cousinen und Cousins sind jetzt gute 6 Wochen alt und mittlerweile geht es rund zu im und um das Haus! *ggg*

Auch so mancher Charakterzug eines jeden Einzelnen ist schon gut erkennbar ... von kleinen ruhigen Buben bis zur Opernsängerin, alles ist dabei. ;)))

Ach, ich zeig' euch mal ein paar Bilder von den süßen, kleinen Rackern:

IMG_0799
Thaya geht auf Tuchfühlung mit Bitter Sweet Kiss

Mittwoch, 24. Juli 2013

Kriechen, krabbeln, ...

... jaulen! *gggg*

Bei uns zuhause geht es zu ... bzw. es könnte so zugehen ... würden ALLE so "frei" leben wie Thaya! *ggg*

Thaya müsste aufpassen, dass sie Vinny Vinegaroon (Geißelskorpion - Mastigoproctus giganteus), Hoggy Hognose (Westl. Hackennasennatter - Heterodon nasicus) und Stanislaus (Afrikan. Hausgecko - Hemidactylus brookii) nicht "zertritt"! ;)))



Einzig und allein Marvin und Lucy (die Schlangenkopffische - Channa spec. Assam)  verlassen nicht freiwillig ihr Milieu! ;)))

Und momentan haben Lucy und Marvin eine Kinderschar zu hüten, Hoggy sieht man tagsüber durchs Terra kriechen, Stanislaus wird erst gegen Nacht aktiv und Vinny, naja, der hat sich seit 1 Monat "vergraben" (aber er lebt!!)! ;))

Full House, kann ich da nur sagen. Uns wird nie langweilig.

Und nein, Thaya jault nicht ... das hat nur irgendwie gepasst:
Kriechen, krabbeln, jaulen ... (wie machen Fische?) ... blubb?! ;)))

LG Mel

Montag, 22. Juli 2013

Whip Thought of July ...

In unserem Whip Thought diesen Monats gehts um "Verehrer". Es ist immer nett zu beobachten, wie sich die Rüden (auch Aushalb der Hitze einer Hündin) um ihre Angebetete bemühen.

Da wird gezeigt wie "hübsch und stark" man(n) ist, es wird "geworben" bis zum Umfallen und trotz ständigem Einstecken von Zurückweisungen, wird nicht aufgegeben.

Hier also Thaya (Colwyn Joyful Snow Crystal) mit einem ihrer großen Verehrer Peppino (Animagi Anpu)

Eine kurze Erklärung noch:
Camaro war Peppino's letzte Gemahlin - er wurde Papa von 5 entzückenden Welpen und Halvar ist einer von Thaya's größten Verehrern ;)))

Klickt bitte wieder auf das erste Foto ... es folgt das flickr-Album ... hier könnt ihr mit dem Pfeil nach rechts weiterklicken

1

Donnerstag, 18. Juli 2013

Hörndlwald mit Blick auf Wien ...

Heute haben wir uns auf einen Walk & Talk im 13. Wiener Gemeindebezirk getroffen. Genauer gesagt, mit Bubble und Toya und ihrem Frauli Margot. Sie hat uns eine tolle Location gezeigt, ideal für einen Whippetwalk - der Hörndlwald!

Danke Margot, wir sind ja gute 1,5 Std. spaziert und der Blick von dieser Wiese über Wien war echt toll.

IMG_0737
Toller Blick auf Wien - Pfeile von links nach rechts: Fernwärme Wien, AKH, Donauturm und Uno City
(Sorry, mein Bildbearbeitungsprogramm hat die Pfeile und Beschreibung etwas zu klein dargestellt - *ggg*)

IMG_0774
Toya, Bubble und Thaya (v.l.)

Sonntag, 14. Juli 2013

Wandertag durchs Höllental ...

... und nein, bis in die "Hölle" kamen wir nicht! *ggg*

Das Höllental ist ein Engtal in Niederösterreich und ich muss sagen, es ist "höllisch schön" dort. Die Wege führen entlang des Flusses Schwarza. An vielen Stellen ist es möglich mit den Hunden ans Wasser zu gehen. Und nicht nur Hunde baden dort, nein auch viele Leute haben ihre Liegestühle ausgebreitet und sonnen sich, einige Hartgesottene gehen auch im kühlen Fluss baden.

Teilweise sind die Hänge neben dem Wanderweg ziemlich steil und steinig, auch mussten wir 2x die Bundesstraße kurz überqueren sowie 2x Gitterroststufen überwinden. Wenn man allerdings gut zu Fuß ist und gegebenfalls den Hund auch mal "trägt" (Gritterrost ist v.a. abwärts für die dünnen Whippetfüße nicht so leicht zu überwinden), ist das Höllental ein schönes Ausflugsziel.

Wandern kann man eigentlich, solange man will bzw. die Kondition es zulässt. Wir gingen gemächlich etwa 1,5 bis 2 Std. in eine Richtung, bevor wir uns einen schönen "Strand" suchten, um auszuruhen. Danach ging es retour.

Danke an Diana (Führerin) für den Höllentaltipp! Sowie Danke an Adrian, Daniel und Fruzsina fürs Mitkommen. 6 Whippets waren heute somit am Start: Thaya, Shari, Käptn Kirk, Livi, Boy und Henry.

Also, lasst die Fotos auf euch wirken:

IMG_0676
Blick auf die Schwarza ...

Mittwoch, 10. Juli 2013

Wuzeln und Einparfümieren ...

Jede/r HundebesitzerIn kennt das. Hund findet etwas für seine Geschmäcker "Wohlriechendes" und wälzt sich darin. Für die Menschennase ruft dies oft Eckel hervor und die Konsequenz für den Hund ist die Badewanne oder Dusche! *ggg*

In was sich der Hund wälzt, ist oft für uns nicht wirklich auszumachen und ob sich nun ein Rüde mehr "einparfümiert" als eine Hündin kann ich auch nicht sagen. Das "Einparfümieren" hat wohl einen "tarnenden" Grund. Wolf wälzt sich in Hirschk.... und ist folglich für seine Beute geruchstechnisch schwerer auszumachen. Wer vermutet schon bei Sch....geruch einen Feind! *lach* Also, das ist wohl noch ein Relikt aus der Zeit der Hundevorfahren. ;)))
Fakt ist, - zumindest bei Thaya - dass es somit 2 Wuzeltechniken gibt.

Die Eine: ein ausgiebiges, genießendes Wuzeln in der Wiese inkl. Rückenmassage (dabei bewegt sich Thaya am Rücken wie ein Fisch hin und her), welches immer mit einer Art "Purzelbaum"  beginnt! Gefolgt von einem am Boden liegenden Drehen - sie "krallt" sich dabei mit den Vorderpfoten vorwärts (ob im oder gegen den Uhrzeigersinn, das hängt ganz von Thaya's Stimmung ab). Dann geht's wieder von Vorne los ... also Rückenmassage usw.
Zum Abschluss wird sich geschüttelt und/oder sich gekratzt. Zufrieden ist der Hund. ;)))
Ich kenne mittlerweile viele Whippets die so etwas machen. Die Techniken sind hier natürlich genauso individuell ausgeprägt wie der Hund selbst. ;))))
Comic-Whippet-Wutzeln

Die Andere: das Einparfümieren! Es beginnt immer mit Schnüffeln an einer Stelle und dem sofortigen "einparfümieren" der Wangen rechts und links. Dabei steht das Hinterteil oft noch, bevor sich Hund erst so richtig in die Sch.... haut! *lach*
Nach dem ausgiebigen Gewuzle kann man meistens im Fell schon einige "Fremdkörper" ausmachen, die einen ganz besonderen Geruch verströmen oder man bekommt es vorerst gar nicht mit, der Hund steht eigentlich "blitz-blank" vor einem und man wundert sich, was da so "stinkt"! ;)))

Einige Whippets - Thaya nicht ausgenommen - scheinen eine Vorliebe für tote Regenwürmer zu haben. Ich gebe zu, auch ein lebendiger Regenwurm hat einen ganz eigenen Geruch! ;)))
Also, das "Wuzeln" in totem Ringelwurmgetier ist cool (für den Hund)! *ggg*
Comic-Whippet-Dreckwuzler

LG Mel

Dienstag, 9. Juli 2013

Kräuterhexe ...

Thaya ist eine richtige Kräuterhexe. Sie scheint sich botanisch derartig gut auszukennen, das muss man echt erlebt haben. Oder ist sie eher eine Korbblüterfanatikerin? *ggg*

Bei jedem Spaziergang werden div. Kräuter und Blätter mit der Nase geprüft. Anfangs wirklich nur mit der Nase ... da geht sie sehr systematisch vor. Und dann werden einzelne Blättchen rausgezupft und gefressen. Und das Grünzeug ist nicht nur Gras ... nein!

Folgende Pflanzen "zupft" sie sich regelmäßig:


Hier ein Video von Thaya beim Sonnenblumen mampfen.


(Thaya hat beim Filmen immer etwas Lampenfieber, wie es scheint *ggg* Sie fühlt sich sichtlich beobachtet. Fotografieren ist oft leichter *lach*)

Meine großen Sonnenblumen sind übrigens unten wo Thaya ran kommt bereits kahl gefressen. ;)))

Ich habe keine Ahnung warum sie das macht. Ev. führt sie sich so selbstständig Vitamine und Mineralien zu? Sie ist in ihrer Pflanzenwahl allerdings so genau, dass ich mir wirklich keine Sorgen machen muss, was die Giftigkeit div. Pflanzen betrifft.

Thaya knabbert weder Blumen in der Wohnung an (das tat sie noch nie) noch Gewächse am Balkon, die ich als "für Hund ungenießbar" definieren würde.

Haben eure Hunde auch so merkwürdige Kräuterfressgewohnheiten?

LG Mel

Montag, 8. Juli 2013

Ist der Kopf so richtig schwer ...

... muss ganz schnell 'ne Lehne her!
Und sei die Lehne auch so unbequem,
irgendwie wird's schon geh'n.
Und verunstaltet die Lehne meinen Hals,
was soll's! ;)))

*ggg*

thaya auflehnend

LG Mel

Sonntag, 7. Juli 2013

11 Whippets, Sand und Vogelstraußtechnik ...

Wir schafften es gestern, 11 Whippets für einen Whippet Walk in Linz zusammen zu trommeln. Da auch Linz vom Hochwasser nicht verschont blieb, bot uns die Donaulände ideale Sandunterlage für Windhundpfoten.

In der Nacht hat es leider ein wenig geregnet, daher war der Sand nicht trocken. Aber wäre er trocken gewesen, wären wohl so manche Fotos wegen aufgewirbelter Staubwolken nichts geworden. Unseren Whippets war's egal ob feuchter oder trockener Sand. Hauptsache weicher und ebener Untergrund ohne große Hindernisse! ;)))

Die weiteste Anreise hatten wohl die Animagi's! Danke liebe Sabine für dein Kommen. Danke auch an die Charo's, Isolde und Christian, Lea und den Peppino's für eure Teilnahme. Es hat sehr viel Spaß gemacht, unsere Hunde wieder mal im Vollspeed laufen zu sehen!

Wir hoffen, dass es auch euch gefallen hat und freuen uns, wenn ihr auch beim nächsten Mal wieder mit von der Partie seid.

Kommen wir zu den Bildern:

IMG_4533
Whippetgewusel im hohen Gras

Montag, 1. Juli 2013

Gelsenstiche ...

... überall! Tja, Julia und ich haben heut' wohl das Risiko unterschätzt. Gestern war es ja noch kühl und windig ... heute wieder schwül warm.

Als wir uns heute spontan trafen und durch die Mannswörther Au gemütlich spazierten, war es kaum auszuhalten. Ich konnte nicht mal Fotos von Chester und Thaya machen, da ich nur mit "um mich schlagen" beschäftigt war. Und nicht nur wir "nackten Trockennasenaffen" wurden von hunderten Blutsaugern belagert (ja, nicht mal der Gelsenspray wirkte!!!), auch unsere Whippets.

Kurzes Fell hat halt eben doch auch seine Nachteile. Die Gelsen schaffen es, wie durch sämtl. Kleidungsstücke wie Jeans oder Shirts auch, durch das dünne Fell die Haut zu erreichen!

Und meine arme Thaya ... auf ihrem einfärbigen und hellen Fell erheben sich so manche Pusteln! Chester, dessen Fell dunkel gestromt ist, da fielen die Dinger kaum auf.

IMG_0591
Freche Gelse: seht ihr den Knubbel auf Thaya's Nase?

IMG_0593
Auch über ihrem linken Auge vor dem Ohr einige Stiche. Glücklicherweise ist Thaya nicht so geschwollen, wie damals bei dieser allergischen Reaktion auf die Impfung!

Trotz Gelseninvasion bedanke ich mich herzlich bei dir Julia für den netten Nachmittag. Alle Pflanzen sind schon in ihren Töpfen bzw. im Aquarium und Thaya hat sich schon einen Pansenstangerlvorrat angelegt. ;)))

LG Mel