Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Freitag, 20. September 2013

Whip Thought of September ...

Welcher Hundebesitzer kennt das nicht: Futterneid!
Geht es um Futter in der Schüssel, frisst Thaya zwar flott alles weg (wenn ein anderer Hund anwesend ist), würde diesen aber nie anknurren wenn dieser sich ihrer Schüssel nähert.
Bei Leckerlis schaut das schon anders aus ... da hört man dann schon mal einen Knurrer bzw. mittels Körpersprache und anderen Gesten, wird vermittelt: "DAS gehört mir, komm' mir nicht zu nah!" ;)))

So geschehen bei unserem letzten Whippetwalk, als Thaya irgendwo im Sand einen STOCK fand. Da sie aber genau diesen Stock NICHT hergeben wollte, obwohl sie von den anderen lange verfolgt wurde (normalerweise lässt Thaya sofort Stöcke fallen, wenn es zu einem Fangenspiel kommt), wurde ich stutzig. Der Stock war nämlich ein alter Ochsenziemer und es ist doch klar, dass jeder ein Stück abhaben wollte.

Thaya konnte sich aber durchsetzen, wie man sieht. ;)))

Bitte einfach wieder aufs das erste Foto klicken - über das flickr Album könnt ihr dann weiter klicken (Pfeil nach links) und die Sprechblasen lesen ;)))

IMG_2386

IMG_2387

IMG_2390

IMG_2395

IMG_2396

IMG_2397

IMG_2400

LG Mel

Kommentare:

  1. Hallo Thaya,

    vor Deinem Blick auf dem zweiten Foto hat Herrchen mich gewarnt.
    Er sagte zu mir: "Clooney, wenn eine Frau so guckt, dann verhalte Dich bloß gaaaanz ruhig."
    Ich hätte Dir den Ochsenziemer auch gelassen.
    Ist eine lustige Bildergeschichte.

    Ein freundliches Wuff
    Clooney

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotoserie, was ich besonders gut finde ist das man wirklich die Koerpersprache der Hunde super lesen kann.

    Thaya zeigt ganz klar das es ihr Leckerchen ist, und der Bub schaut weg um sie zu beschwichtigen um einen Konflikt zu vermeiden.

    Bei meinen dreien ist das aehnlich, so lange einer ein Leckerchen hat oder ein Spielzeug, schauen die anderen interessiert, aber vermeiden eine Konfrontation.

    Liebe Gruesse Jeannette

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck