Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Erste Erfahrung mit dem Elektrozaun ...

Bei unserem letzten Besuch in Kärnten hat Thaya ja leider eine etwas "erschreckende" Erfahrung gemacht!

Keine Angst, es ist nix passiert, es war nur ein Schock und ein kurzes Aufjaulen.
Eigentlich hat sie sich nur die Schafe auf der anderen Seite angesehen und plötzlich meinte sie, sie könne unter dem Zaun durchkriechen. Naja ... nach dem "Schlag" lief sie natürlich gleich zu uns und suchte Schutz! Und dann hielt sie Abstand, als wir wieder an solch einem Zaun vorbei kamen.

Comic-Whippet-Elektrozaun

Habt ihr das auch schon mal erlebt? Ein kleiner Hund steckt sowas sicher schwerer weg als ein Großer, oder?

LG Mel

Kommentare:

  1. Hallo Mel,

    Also unser Balios (Animagi Balios) hatte vor ca einem Monat Bekanntschaft mit einem Kuhzaun gemacht, aber das gleich 2mal! Er hat gejault und sich dann erst mal net wirklich ausgekannt, aber sonst hat er das schon wieder alles vergessen!Also das is net wirklich so schlimm, weh tut es kurz wie uns auch!

    Lg, die Curlios

    P.S.: Schau doch mal auf meinem Blog vorbei
    http://curlythewhippet.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Curlios,
    willkommen auf meinem Blog!
    Also Thaya hat gelernt, dass diese Dinger "weh" tun.
    Wir lesen voneinander ;-)
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns ist so ein Kuhzaun. Bekanntschaft haben wir mit dem Stromzaun noch nicht gemacht. Frauchen ruft uns immer gleich zurück wenn wir auch nur in die Nähe des Zaunes kommen. Ist bestimmt auch gut so. Vielleicht ist bei Kühen der Strom stärker eingestellt. Wer weiß.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja! Das ist mir auch mal passiert als kleiner Hund! Anschließend habe ich diesen Weg wochenlang gemieden, weil ich den Schlag wohl nicht direkt mit dem Zaun verknüpft habe, sonder mit dem gesamten Wegstück. Echt fies - aber irgendwann geht das wieder vorbei.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  5. Bandit hat seine Nase in Ischgl mal durch den Elektrozaun gesteckt. Die Schafe waren halt spannend, aber nach einem etwas komischen Bellen und einem beherzten Sprung rückwärts hatte er die Nase voll.
    Danach waren die Viecher uninteressant aber ich denke er würde es bei anderen Tieren nochmal probieren ;o) !
    Da muss Hund wohl durch !
    Liebe Grüße
    Kirsten und Bandit

    AntwortenLöschen
  6. oh du arme maus! ich hoffe, du hast dich mittlerweile schon gut von dem schock erholt.

    mir ist das gott sei dank noch nie passiert. aber meine zweibeiner kennen auch einen whippet, dem so etwas schon mal passiert ist. der war dann total fertig und ist sogar im zaun stecken geblieben und nicht mehr rausgekommen. sein herrli hat ihn dann doch noch irgendwie retten können.

    echt böse, diese dinger!

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  7. Also bei Camaro hat es 5-6 Stromschläge gedauert. bis sie gemerkt hat das es vom Elektrozaun kommt. Beim ersten mal dachte sie ich war das, sie hat sich 10 min nicht zu mir getraut. oder es war das Pferd, ja sogar auch mal ein anderer Hund. Jetzt hat sie es entlich begriffen und meidet die Weidezäune.
    lg die Camaros

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Markus!
    Oh, die arme Camaro!!! Dann hoff ich mal, dass Thaya es sich merkt, denn hier in NÖ gibts keine solche Elektrozäune. *ggg*
    Der nächste Kärntenurlaub wird somit spannend.
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  9. Unsere Zinja hat letztes Jahr gleich 2x hintereinander einen Schlag bekommen und laut aufgejault, es muss sehr weh getan haben und dann auch noch auf der Nase. Seitdem geht sie ganz dicht neben mir, wenn wir diesen Zaun passieren. LG, Bianca

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck