Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Freitag, 16. Dezember 2011

Pfotendurcheinander und Makroimpressionen ...

Ich bin immer wieder fasziniert in welchen Positionen Thaya schlafen kann! Wie eine Katze schafft sie es, ihre Hinterbeine waagrecht nach vorne zu strecken. "Bequem" sieht meiner Meinung anders aus! *ggg*

PC160501
Hier seht ihr, was ich meine. *ggg* Übrigens, Thaya leidet - wie viele andere Whippets auch - am "Schwerer-Kopf-Syndrom" und braucht daher immer ein Kissen zum Anlehnen. *ggg*

PC160500
Pfotenwirrwarr

Aber Thaya darf ja schlafen so viel und so lang und natürlich wie sie will. Ist bei dem scheußlichen Wetter draußen auch verständlich.

Habe mich heute auch mal mit der "Supermakro-Funktion" meiner Digicam auseinander gesetzt ... und das ist dabei raus gekommen:

PC160451
Igor: hier noch nicht "makro"! *ggg* Ich musste ihn - ehrlich gesagt - lang suchen, bis ich ihn fand! *ggg* Wisst ihr, er ist Meister was Tarnung betrifft. *ggg*

PC160495
Makro: Igors Haut - leider etwas zu dunkel geworden (das Foto).

PC160494
Tja, was wird das wohl sein? *ggg* Mit den nadelspitzen Krallen ist übrigens nicht zu spaßen! Glücklicherweise muss ich Igor nicht die Krallen schneiden. *hihi*

PC160453
Meine scheueste Mitbewohnerin: ein Trichopodus pectoralis Weibchen (Schlangenhautfadenfisch). Sie lebt derzeit leider allein - ich meine, ohne Artgenossen -, da sich nirgendwo ein Fisch dieses Typus auftreiben lässt. :-(
Aber wer weiß, vielleicht findet sich bald ein passender Partner.

PC160468
Makroaufnahme eines Pseudosphromenus cupanus Bocks (Schwarzer Spitzschwanzmakropode). Bei diesen Fischen sind nur die Augen und Ventralen (= Bauchflossen) rot gefärbt, was irgendwie besonders schön aussieht.

PC160469
Channa orientalis "Kottawa Forest A" (Orientalischer Schlangenkopffisch): hier sieht man endlich mal die Farben. Vor allem das Blau der Anale (= Afterflosse) und die orangenen Säume der Dorsale (= Rückenflosse) und Caudale (= Schwanzflosse).

PC160470
Channa orientalis "Kottawa Forest A" Makro-Portrait - ich glaube, jetzt muss ich nicht näher erklären, warum die Tiere "Schlangenkopffische" heißen. *ggg*
Die "Nasententakeln" sehen immer besonders witzig aus!

PC160472
Channa sp. Assam Weibchen (Assam Zwergschlangenkopffisch) zeigt sich auch mal während dessen Winterschlaf.

PC160477
Betta simplex (Krabi Kampffisch) Makro-Aufnahme von vorne ...

PC160479
... und hier ein junger Betta simplex Bock (Gesamtansicht).

LG Mel

Kommentare:

  1. ihr habt ja einen richtigen zoo daheim! wahnsinn! da sparst du dir den eintritt und die anreise, wenn du mal in den tierpark willst. ;)

    igor hats mir angetan. der sieht total "knuffig" aus! hihi

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  2. Ein Kissen benutze ich auch immer gern - schwerer Kopf hin oder her. Dass man aber auh schon im Schlaf genauestens beobachtet wird, finde ich pietätlos!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  3. Unter dem "Schwerer Kopf" Syndrom leide ich (Emma) auch. Ist ja auch viel drin. (viel Blödsinn). Der muss immer irgendwo aufliegen wenn ich müde bin. Da ist ein Kissen schon recht hilfreich.
    Schön das du Igor wieder zeigst. Der turnt aber ganz schön rum.
    Auch die Fotos von den Schlangenkopffischen sind sehr schön geworden.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck