Einmal waschen, fönen, trimmen, bitte! ...

Unser 3-beiniger Freund Mili hatte gestern einen Friseurtermin. Man sieht, er hat Schäferhundgene und sein dichtes Fell mit Unterwolle muss schon auch gepflegt werden zumal sein Haarwechsel dadurch ganzjährig ist. Also kann es nicht schaden, in mind. 1x im Jahr mal zu trimmen. Trimmen bedeutet, das Entfernen abgestorbener Haare. Denn in Milis Fell bleibt durch die Dichtheit das alte Fell recht lang drin.

Gute 2 Std. dauerte die Behandlung. Michaela von 4horse&dog zeigte viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Auch Mili war tapfer, schließlich war es sein erstes Mal. Schnell hatte Mili Vertrauen gefasst und genoss dann auch die Shampoo-Massage sowie das Bürsten und Trimmen.

Danke Michaela für alles. Jetzt ist Mili mind 1 kg leichter und ich bin mir sicher, auch für ihn ist das die beste "Sommerfrisur".

Wir kommen gerne wieder!

IMG-20190719-WA0028
In der "Badewanne" ... temperiertes Wasser und Spezialshampoo lösen den Filz und lassen die ersten Haar nass rauskämmen.

IMG-20190719-WA0035
2. Shampoo-Durchgang ... ok, Mili schaut nicht begeistert aber er blieb ruhig sitzen und hat es später auch sehr genossen.

IMG-20190719-WA0046
Der arme, nasse Hund 💗

IMG-20190719-WA0048
Danach trocknen und auch fönen. Der Spezialfön blies ebenfalls schön die Haare raus.

IMG-20190719-WA0054
Dann haben wir, glaub ich, alle gängigen Bürsten und Striegel durch probiert. Jedes Hundefell ist anders und man muss erst mal rausfinden, welche Bürsten sich am besten eigenen.

IMG-20190719-WA0059
Wir sind fast fertig

IMG-20190719-WA0061
Das ist nur ein kleiner Teil der Haare

IMG-20190719-WA0064
Ausbeute von 1x striegeln.

IMG-20190719-WA0021
Mili und die 14 Jahre alte Whippethündin Ori haben sich auch gleich angefreundet. Ori ist immer dabei, auch wenn Kunden da sind.

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein Windhund-Riesenbaby unter den Wiener Whippet Walkern ...

Von Maria Ellend bis Haslau ...

Bonnie's erster Ausflug in den Wald ...