Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Sonntag, 10. April 2016

In der Karibik der Hochsteiermark ...

... sind wir heute gewesen. OK, karibische Temperaturen hatten wir nicht ... dennoch: Das Naturjuwel "Grüner See" ist die Anreise von gut 2 Std. (von Wien aus) durchaus wert - zumindest zu dieser Jahreszeit. Trotz kühlem Wetter war heute auch sehr viel los dort. Und sicher jeder 3te hatte auch einen Hund mit! ;)))
Eigentlich hätte es ja ein Wiener Whippet Walk werden sollen. Aber die Wettervorhersage war "so lala", dass sich viele unserer Wiener Freunde doch entschieden, daheim zu bleiben. Also brachen nur ich und Elisabeth auf. Ich wollte die Gegend sowieso mal erkunden und das Wetter ist mir großteils egal, solange es nicht aus Kübeln schüttet. Und es blieb trocken, es war sogar sonnig. An manchen Stellen wehte allerdings ein sehr kühler Wind, der die etwa 10°C Außentemperatur zu gefühlten 4°C werden lies. Aber gut verpackt mit Jacke und Mütze ging das schon.

2 Damen, die hier und auch anderswo viel wandern, haben uns erzählt, dass der "Grüne See" leider nicht mehr das ist, was er einmal war. Er sei bereits zu überlaufen. Gerade im Sommer würde er von Touristen überschwemmt werden, die mittels Bussen regelrecht angekarrt werden.

Da der See in einem Naturschutzgebiet liegt, wird auch überlegt (oder wurde es auch schon beschlossen), das Tauchen und Baden im See gänzlich zu verbieten/einzustellen. Das Ökosystem würde zu sehr belastet werden, was ich auch verstehen kann.
Wenn man nur allzu leicht (und man kann eigentlich direkt bis zum See mit dem Auto fahren) solche "Naturschätze" erreicht, ist es oft nur eine Frage der Zeit bis die Schönheit der Vergangenheit angehört und die Landschaft mit Mülleimern, Strommasten, vielen Menschen und auch deren Hinterlassenschaften "verschandelt" wird. Leider.

Das war u.a. der Grund für mich, mir dir Gegend außerhalb der touristischen Hauptsaison mal anzusehen. Auch wenn jetzt, nachdem die Schneeschmelze noch nicht voll eingesetzt hat, der See somit noch nicht "voll gefüllt" ist.

Danke Elisabeth für deine Begleitung. Unseren 4 Whippets hats gefallen. V.a. Thaya liebt ja solche Almwiesen und Io war sowieso völlig aus dem Häuschen, weil ja der Waldgeruch so toll ist! ;)))
Wir sind heute fast 2 Stunden um den See und Umgebung rumgewandert. Danach kehrten wir gemütlich zum Mittagessen ein.

Fazit: Es ist den Ausflug wert. Mit Hund empfehle ich aber die Nebensaison. Auch in der Hauptsaison würde ich mich nicht allzu lange am See direkt aufhalten sondern eher in die Berge wandern.

Kommen wir nun zu ein paar Bildern ... die möchte ich euch echt nicht vorenthalten:

P4110043
Da ich eine "grenzgeniale" Outdoor Kamera besitze, die man auch ins Wasser halten darf, konnte ich es mir nicht nehmen, Unterwasseraufnahmen dieser einzigartigen Landschaft zu machen

P4110085
Da kommt doch echt "Karibikfeeling" auf, oder?

P4110084
Hier nochmal der selbe Felsen mit weniger Boden ;))))

P4110090
Seht ihr die "Entenfüße" ... bzw. wie viele Entlein könnt ihr erkennen?

12959571_847505102044111_1395385319_o
Und so sieht das aus, wenn die Mel voller Tatendrang ist und herumbalanciert, damit sie sich die Füße nicht nass macht!!! ;)))

P4110027
Aber der Reihe nach ... Wir mit unseren 4 Whippets auf Wanderschaft

P4110029
Kommt da etwa schon der See in Sicht?


P4110030
Könnte DAS der See sein? Nein ... derzeit besteht der See aus mehreren Tümpeln. Erst wenn das Schmelzwasser die Senke richtig füllt, wird das Ganze hier zu einen großen See!


P4110055
Der größte Tümpel ist der derzeitige See

P4110054
Wunderschön blau und klar ist das Wasser. Fragt mich nicht, warum es nicht "Blauer See" heißt! ;)))

P4110053
Io hat gleich einen neuen Freund gefunden! *ggg* Sie hätte ihn wohl zum Fressen gern gehabt, aber Herr Erpel schien zu wissen, was Leine bedeutet. ;)))

P4110050
Diese riesige Kiesfläche steht später natürlich auch "unter Wasser"!

P4110056
Auf gehts zur ...

P4110057
Brücke! Die kannte ich aus dem Internet, da sie wohl ein beliebtes Fotomotiv für Taucher ist. Warum? Darum ... schaut euch das folgende Bild an ...


Quelle: Foto: Heinz Toperczer - http://www.tophai.at/
Artikel Kurier.at

P4110058
Ich glaube, unsere Whippets waren froh drüber, dass die Brücke gerade trocken liegt

P4110067
4 Whippets "on the Bridge"

P4110066
v.l.: Siri, Alisha, Io & Thaya

P4110074
Posieren am Felsen

P4110072
Leider sind immer Leute im Bild, wenn man ein Foto der Umgebung machen möchte ;)))

P4110078
Blick hinunter ins Blau

P4110077
Rundweg um den See

P4110075
Immer wieder lugt er wie ein Edelstein durch die Bäume hervor

P4110082
Schön

P4110095
Idyllisch

P4110100
Windig war's ... Io's Papierohren flattern ...

P4110101
... aber sie hält durch und schaut lieb in die Kamera

12999511_847505118710776_323324485_o
Hinter den Kulissen sieht das so aus ;))) Danke Elisabeth für das Foto

P4110106
Thaya durfte dann auch mal auf den Baumstumpf

P4110111
Die "andere Lacke" ... etwas grüner als der Hauptsee

P4110123
In den Wiesen ein Moor

P4110113
Zum Abschluss etwas Botanik: Erica (Heidekraut) begleitete uns die ganze Wanderung ;)))

P4110112
Schneerosen waren auch massenweise zu finden. Ich finde, sie machen auch "abgeblüht" was her!

P4110118
Recht viel Weiße Pestwurz wuchs auch am Wegesrand

P4110122
Flieder in alpiner Miniaturform war auch zu bewundern, oder ist es Seidenbast? ;)))

P4110125
Und, Huflattichzeit ist momentan sowieso. ;)))

LG Mel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Pfotenabdruck