Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Mittwoch, 13. Juli 2011

Madame ist grad ein bisserl pubertär! ;-)

Ich glaube, Thaya ist schon ein bisserl pubertär! Denn ... bereits Erlerntes scheint echt grad wie weggeblasen, sie kommt nicht mehr wenn man sie ruft. Anleinen im Freien war auch nie ein Problem, jetzt auf einmal scheint sie mich austesten zu wollen und springt kurz davor vor mir davon und will, dass ich ihr nachrenne! *gggg*
Auf meine Spielaufforderungen geht sie kaum noch ein, sie spielt lieber mit sich selbst bzw. beschäftigt sich selbst mit Löcher graben, Heuschrecken fangen, Wurzeln und Stöcke mit sich rum tragen und vor allem damit durch die Wiese wetzen und ihre Quitschespielzeuge so lange zu schütteln und zu beißen, dass das Quitschen kaum erstummt! :-D

Comic-Whippet-Pubertät

Auch in ihrem Verhalten anderen Hunden gegenüber hat sie sich verändert. Jüngere und meist kleinere Hunde werden sehr gerne geärgert und in den Kragen gebissen, dass man den Armen sogar ansieht, dass es ihnen absolut nicht gefällt! Die Aussage so mancher Besitzer des anderen Hundes zu mir: "Ach, lassen sie die zwei nur spielen, meiner braucht eh etwas Bewegung!" Das nervt mich total. Ich nehme Thaya dann kommentarlos vorsichtig weg. Ich habs aufgegeben den Besitzern zu erklären, dass man trotzdem eingreifen soll, wenn es zu heftig wird!

Auf ältere oder gleichaltrige Hunde stürmt sie nun nicht mehr wie wild drauf los sondern scheint nun schon von weitem abschätzen zu können, ob der es wert ist beschnüffelt zu werden. Meist schaut sie, dann dreht sie sich zu mir um und scheint mich zu fragen: "Darf ich?" Bei einer Begegnung nimmt sie immer so eine aufrechte, edle Haltung an. Lässt dabei den Schwanz hängen wobei nur die Spitze wedelt oder zieht den Schwanz anfangs ein bisschen ein. Nach dem Beschnüffeln und von "hinten her" abschlecken lassen, wird dann gerne gemeinsam durch die Wiese geschnüffelt oder sich etwas anderem zugewandt.

Thaya ist mir gegenüber auch gerade wenig verschmust. Sie kommt zwar immer gerne zu mir aufs Sofa, legt aber ihr Köpfchen nicht mehr auf mir ab sondern legt sich einfach neben mich. Manchmal ohne Körperkontakt.

Und dann ist da ja noch die Sache mit dem Igel. Wenn wir um 22 h, wenns dunkel ist, raus gehen, bleibt sie vor der Haustüre stehen und lauscht in die Dunkelheit so nach dem Motto: "Wo ist das komische Viech, was so seltsame Geräusche macht?"
Hat sie sich vergewissert, dass da nix ist, dann erst können wir los gehen.

Keine Ahnung ob das die Pubertät darstellt. Auf jeden Fall ist sie etwas verändert.
Ich begegne ihr, wenn sie mal nicht hören will, möglichst mit Ruhe und Geduld. Versuch sie anderwertig heranzulocken um sie zB anzuleinen oder wenn sie mal weder "Sitz" noch "Down" machen will, dann lassen wir's eben.
Wobei die Lauf- und Stehübungen für die Ausstellung ihr irgendwie zu gefallen scheinen, da sie da absolut brav und konzentriert ist.

An manchen Tagen allerdings, funktioniert wieder alles einwandfrei!

LG Mel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Pfotenabdruck