Ein Natternkopf in Rosa ...

Es herrscht mal wieder Regenwetter. Ich bin so froh, dass unsere Mädels bei diesem Wetter ungern raus gehen. Trotzdem nutzen wir so manches Regenloch und begeben uns kurz auf unsere Gstettn.

Der Gewöhnliche Natternkopf (Echium vulgare) blüht derzeit so schön.

(...) Die Blüten von Echium vulgare gaben dem Natternkopf seinen deutschen Namen: Die Form seiner Einzelblüte soll an den Kopf einer Natter erinnern und die Staubgefäße, die aus den Blüten hängen, ähneln einer gespaltenen Schlangenzunge. Von Mai bis Oktober öffnen sie sich in einem ährenartigen Blütenstand. (...) 

Interessant ist, dass an einer Stelle auch eine Variante mit rosa Blüten wächst. 

P6220187
Gewöhnlicher Natternkopf in Blau. Ganz rechts ein rosa Exemplar, ebenso in der Mitte.

P6220192
Scheinbar 2 Blütenfarben auf einer Pflanze wobei die abgeblüten blau sind. Ob das den Insekten zeigt, welche Blüten noch Nektar haben? Aber wie ist das dann beim ganz Blauen? Die Natur ist schon sehr einfallsreich!

P6220189
Rosa Natternkopf

P6220188
Hier nochmal der normal blaue in der Mitte und ein rein rosa Expemplar rechts davaon

P6220193
Unsere Gstettn ist so schön. Leider wird dieses Naturparadies bald verbaut.

P6220177
Reichlich Blüten für Bienen und andere Insekten

P6220176
Und leckere Kräuter für die Hunde

P6220209
Mika "not amused" über den beginnenden Regen

P6220199
Die erste Königskerze blüht auch schon

P6220200
Ein riesiges Exemplar

P6220195
Zielgenau finden unsere Hunde das Habichtskraut! Die Blätter sind für sie eine Delikatesse.

P6220196
*yummy* 

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Im Balifail E-Wurf ...

Auf der Suche nach der Klamm ...

Von gestohlen Brotscheiben und Welpentreffen ...