Mal wieder am Braunsberg ...

 Dem heutigen Whippet Walk sind wieder 6 Whippets und 1 Chihuahua gefolgt. Bei schönstem und mildem Herbstwetter bestiegen wir mal wieder den Braunsberg bei Hainburg an der Donau. Viele Leute sprachen uns auch an, ob wir ein Windhundeclub wären. 😉

Auf jeden Fall ist diese "Erhebung" mit Blick bis nach Bratislava und Umgebung immer einen Ausflug wert.

Aber seht selbst. Viel schreiben dazu, brauch ich nicht. Im o.a. Link hab ich schon einmal einen kleinen Bericht inkl. Geschichtskunde verfasst.

Viel Spaß beim Fotos schauen:

DSCF5834Blick vom Braunsberg mit Keltenwehrturm Richtung Wien auf die Donau

DSCF5831
Bevor wir allerdings oben sind, müssen wir erst mal rauf. Man wandert gemütlich entlang der Donau und schließlich bergauf.

DSCF5820
Am Kiesstrand der Donau lassen wir die Hunde mal nach Leckerlis suchen ...

DSCF5817
... und suchen Fotomotive. Die Felsen auf dieser Kiesbank wirken wie die Strände in Kroatien.

DSCF5816
Aufmerksame Hunde im kontrollieren Freilauf. 

DSCF5813
Felsenklettern und Donaustrand erkunden. Ein Ranger der Nationalparkaufsicht hat uns dann aber natürlich gebeten, die Hunde wieder an die Leine zu nehmen. Wir leisteten selbstverständlich folge und wir sind eh immer drauf bedacht, nur kontrolliert mal die Hunde frei zu lassen um ein paar Fotos zu machen.

PB070712
Schattenbussi von Io

PB070708
Die Algen riechen interessant

PB070721
Blick unter die Wasseroberfläche der Donau

PB070720
Glasklar und bereits eiskalt - Das Wasser der Donau

PB070719
Solo mit Spiegelung

PB070725
Langsam gewinnen wir an Höhe und können einen Blick in die umgebende Au werfen

PB070724
Auwaldteiche und Donau im Hintergrund

PB070723
Ein schöner Weberknecht beim Putzen eines seiner Beine

PB070734
Schließlich erreichen wir den Gipfel. Hier Thaya mit Blick auf die Burg von Hainburg.

PB070737
Der Braunsberg ist oben ganz flach. Eine felsige Steilwand gibt den Blick auf Hainburg frei.

PB070739
Blick auf Hainburg

DSCF5838
Die Donaubrücke von Hainburg

DSCF5848Paul

DSCF5842
Auch Thaya genießt die Aussicht. Jetzt geht es allmählich abwärts.

Nach gut 2,5 Std. ist der Rundweg vollendet.

LG Mel

Kommentare

  1. Das sieht aber richtig schön aus dort und sehr entspannt. Aber wo ist denn der Chi? Hab ich den übersehen vor lauter schöner Landschaft
    liebe Grüße
    Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Becki, der Chi war schon älter und wurde öfter mal in den Rucksack gesteckt. Es war auch schon recht kühl. LG mel

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Pfotenabdruck

Beliebte Posts aus diesem Blog

Entlang des Purzelkamps in "Grün" ...

Fleckenzwerg + Karottentiger feiern auch ...

Unter die Fittiche ...