Das Amazonien Österreichs ...

Gerne begebe ich mich via google-maps auf eine virtuelle Reise in die Umgebung. So ganz aktuell sind die Satellitenfotos nicht immer aber es ist hilfreich, wenn diese zB im Herbst aufgenommen wurden. So entdeckt man viele Waldwege, die erkundet werden können.

Unlängst bin ich auch auf eine Location gestoßen, die wirklich wunderschön und so gut wie nicht frequentiert ist. Die Auwaldteiche, Wiesen und Wälder mit viel altem Baumbestand wirken wie der Amazonas. Ich nenne das ganze Gebiet also mal das "Amazonien Österreichs". 

Heute haben wir auch sehr viele Reptilien und Amphibien gefunden. V.a. Babies von Ringel- und Würfelnattern. Der Bärlauch blüht schon, dennoch haben wir heute noch einen schönen Bund mitgenommen für ein Pesto.

2 Std waren wir heute unterwegs und haben wieder neue Wege gefunden. Amazonien ist einfach einer meiner Lieblingsorte!

Danke Natascha fürs Mitkommen und ... die meisten Fotos sind übrigens von Markus. Danke Schatz. So konnte ich gut Ausschau nach allem möglichen Getier halten und dieses fachgerecht für Fotos einfangen.

DSCF2011
Amazonien 💖

DSCF2027
Meine Thaya 💕

DSCF2021
In so einer schönen und satten grünen Wiese muss man sich einfach "wutzeln"

DSCF2019
Schwan mit Spiegelung

DSCF2003
Ringelnatter (Natrix natrix) mit Erdkröte (Bufo bufo) als Beute

DSCF2001
Sie wird wohl länger zu tun haben 😉

DSCF1998
Unsere 3 Mädels

DSCF1993
Neben Bärlauch ist auch die Gundelrebe (Glechoma hederacea) im Wald recht häufig 

DSCF1991
Ich und Natascha werden wohl "gestalkt" - von Markus mit der Kamera 😉😘

DSCF1987Würfelnatter (Natrix tessellata) ... ein kleines Baby ... vermutlich frisch geschlüpft? 
Anders als die Ringelnatter (Natrix natrix) hat die Würfelnatter einen völlig anderen Kopf. Auch die Augen stechen anders hervor. Ihr Kopf wirkt wie der einer Schildkröte. 😍

DSCF1981
Frösche in allen Größen findet man derzeit natürlich auch

DSCF1979
Thaya ist mit ihren 10 Jahren auch mal schnell unterwegs 💗

DSCF1967
Blindschleiche (Anguis fragilis)

DSCF1969
Sie war echt ein stattliches Exemplar. Schon lange habe ich keine so große Blindschleiche mehr gesehen!

DSCF1966
Baby Äskulapnatter (Zamenis longissimus)

DSCF1962
Ringel- und Äskulapnattern sind im Gegensatz zu Würfelnattern wehrhafter. Ihr Biss kann ab einer bestimmten Größe schon recht schmerzhaft sein. Daher sollte man Schlangen nur berühren, wenn man sich wirklich auskennt 😉

DSCF1797
Nach dem Ausflug wird wieder gechillt.

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Dehnepark im 14. Bezirk ...

Von Farnen und der Suche nach Skorpionen ...