Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Donnerstag, 5. Mai 2011

Sofahund

6.30 Uhr ist schon sehr früh zum Gassi gehen?! Danach schläft bzw. chillt man mind. noch bis 12.00 Uhr am Sofa! *ggg*

CIMG5212
;-)

Hier mal wieder ein kleiner Zwischenbericht:

Ich finde, Thaya's Verhalten hat sich in letzter Zeit mehr ins "erwachsene" verändert. Sie stürmt nicht mehr wie wild auf fremde Hunde los wie früher, sondern schätzt erst mal ab und schaut wie ihr Gegenüber die Rute hält. Weiters bleibt sie stehn und schaut oft nach mir, so nach dem Motto: "Geht das Frauerl weiter in Richtung fremder Hund oder wechselt sie die Richtung?"

Meist sind die anderen Hunde auch ihr gegenüber freundlich. Dann wird beschnüffelt und sobald ich sage, "komm wir gehen weiter", ist sie sofort da. Die meiste Zeit gehe ich ohne Leine (zumindest, wenn ich NICHT in der Stadt unterwegs bin).
Sie bleibt fast schon sofort stehen, wenn ich sage "Haaalt" (zB. wenn Radfahrer oder Rollerskater kommen),
bleibt links, wenn ich "links" sage (auch wenn zB Radfahrer kommen, aber so viel Platz ist, dass wir eigentlich weiter gehen können),
auf "hopp" und fingerzeig auf einen großen Stein (zB. auf der Donauinsel) springt sie auf diesen hoch,
auf "sitz" oder allein zeigefingerzeig macht sie sehr brav sitz,
"down" funktioniert auch schon, hier sind wir aber noch am üben, da sie sich ja ungern auf harten Boden hinlegt, aber es klappt die anderen Male super.
Und auch das Heranrufen klappt sehr sehr gut, sie hört sofort und kommt. Manchmal mit etwas Zögern aber 1x rufen reicht aus.

Gestern waren wir 2 1/2 Std. wieder auf der Donauinsel. Haben eine Runde um die Nordspitze gedreht und nur 2 Hunde getroffen, die nicht wirklich mit ihr spielen wollten. Wir waren sehr enttäuscht. Glücklicherweise habe ich immer ihren Lieblingsball dabei oder wir machen Suchspiele im Gras oder Sand. Was sie auch total toll findet, sind die schwimmenden Inseln, die über so eine kleine Brücken zu erreichen sind. Die wackeln ein bisschen aber sie findet das total interessant.
Ich mach eben aus allem was man betreten und ausprobieren kann, ein interessantes Spiel. So weicht sie auch kaum von meiner Seite.

Da wir aber gestern kaum Hunde getroffen haben, haben wir dann doch noch eine kleine Runde am Marchfeldkanal gedreht. Hier begegnet man in einer halben Std. mind. 10 Hunden und da kennt sie schon die meisten und weiß, mit wem sie super toben und Wettrennen veranstalten kann.

Und wenn ich sage "Schluss, wir gehen weiter", kommt sie sofort.

Musste sie jetzt auch mal etwas länger alleine zu Hause lassen, war auch überhaupt kein Problem. Auch hier habe ich ein paar Sachen in der Wohnung versteckt (die hat sie natürlich alle gefunden) und Spielzeug zum Rumkauen hat sie auch genug. Es ist weder ein Malheur passiert noch hat sie was angebissen.

Ich bzw. wir sind richtig stolz auf unseren kleinen Pfitschipfeil. Gestern Abend hab ich sie wieder mal gewogen. 9,6 kg hat sie jetzt, hab auch mal versucht den Widerrist zu messen, leider mit einem sehr flexiblen Maßband und kam auf 44 cm. Ob das stimmt kann ich echt nicht sagen. Und wie die Zeit vergeht, jetzt ist sie ja schon fast 5 Monate alt.

Jetzt bin ich gespannt, wie viel sie noch wachsen wird. Halsband sowie Hundegurt musste ich in letzter Zeit nicht mehr verstellen.

Aja, und "markieren" tut sie auch schon, sofern man das öfter wohin pieseln so nennen kann! *gg*

LG Mel

Kommentare:

  1. Wir wecken auch unsere Smedji um 6.45, um Gassi zu gehen, dann wird es weiter bis mindestens 9 Uhr geschlafen, ab 9.30 is sie bereit zu fressen und spielen ! Ein Hundeleben !

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Thaya nimmt ihr Frühstück auch erst ab 10.00 Uhr zu sich. *gg*

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ;O)
    Unser Bandit schaut mich immer mitleidig an wenn der Wecker um 6:30 klingelt.
    Er scheint sagen zu wollen : Geh ruhig raus wenn Du magst, ich bleib lieber noch im Bett !
    Munter wird er aber wenn die Futterdose in der Küche klappert und dann klapp's auch mit dem Gassi gehen ( wenn man den Weg zum Nachbargrundstück so nennen kann ).
    Grundsätzlich ist unsere Whippi aber auch ehr der *Vormittags-nur-nicht-zuviel-bewegen*-Typ :O)
    Viele Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck