Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Dienstag, 10. Mai 2011

Ich dachte mein Herz bleibt stehen!

Gestern war der größte Schock meines Lebens!! Wir waren spazieren - wie immer die Runde am Marchfeldkanal. Da trafen wir u. a. einen Husky und Thaya, so draufgängerisch sie auch ist, fordert diesen zu einem Wettrennen raus.

Schwupps, beide im Gebüsch verschwunden. Ich und die Besitzerin des Huskys rufen ... Husky kommt, nur ... Thaya nicht! Hab zuerst gewartet, dann alle Radfahrer, die vorbeigefahren sind, gefragt ob sie sie gesehen haben.



"Ja, sie sei drüben um die Ecke gerast!" Ich rufend und pfeifend - Thaya hört normalerweise sofort und ist innerhalb von spätestens 5 Minuten wieder da - geh in die Richtung in die sie abgehauen ist. Langsam macht sich ein mulmiges Gefühl bei mir breit ... wenn die Kleine tatsächlich so "gscheid" ist und den selben weg retour läuft, den wir gekommen sind, muss sie aber 2 Straßen überqueren!
Plötzlich das Gefühl von Panik und Verzweiflung, das man nicht unterdrücken kann. Ich Blöde hatte auch mein Handy daheim gelassen. Ich also - in der Hoffung, die Kleine ist heim gerannt - heim. Zuhause meinen Mann angerufen und immer wieder Leute gefragt, ob sie einen sandfarbenen, kniehohen, schlanken Windhund gesehen haben. Fehlanzeige.

Zuhause dann auch Bekannte alarmiert. Alle waren so nett und haben sich an der Suche beteiligt bzw. Ausschau gehalten! Vielen lieben Dank an alle!!!

Dann bin ich nochmal den selben Weg zurück an den Platz, an dem ich sie das letzte Mal gesehen hatte. 3 Std. habe ich dort ausgeharrt ... keine Spur von Thaya. Das Gefühl der Verzweiflung wurde immer größer und langsam sah ich Bilder vor mir, wie ich sie im Straßengraben wiederfinde usw.

Natürlich haben wir auch Edith informiert, sie sagte auch, warten! Dann die erlösende Nachricht. Eine Tierärztin hat sich bei Edith telefonisch gemeldet, dass ihr ein Whippet vorbei gebracht wurde! Wir total erleichtert und sofort hingefahren!

Nochmal gut gegangen, nix passiert! Der Schreck steckte uns allen noch in den Gliedern als wir unseren Pfitschipfeil wieder in unsere Arme schließen konnten!!

Bei Frau Kalleitner (Tierarztpraxis Jedlersdorferstr. 349), dann auch die nächste Überraschung. Thayas Chip war nicht registriert! Komisch, ich hatte eine Registrierung doch letztens im März in der Tierklinik Landegg veranlasst und sogar schon bezahlt!
Frau Kalleitner hat sich die Mühe gemacht - und dafür danke ich ihr von ganzem Herzen - im Internet nach österr. Züchtern zu suchen und deren Websites zu durchforsten, ob eben genau so ein Whippet dort abgebildet ist und fand somit auch den Blog von Edith. So rief sie - nachdem sie fündig wurde - gleich Edith an! Also, es lebe das Internet!!!

Jetzt ist der Chip registriert und ich werde bei der Tierklinik mein Geld zurück verlangen. Finde das eine Frechheit!

Thaya ist jetzt endlich wieder daheim und wir werden natürlich in Zukunft besser auf sie aufpassen!

Ein riesiges Dankeschön nochmal an alle die mitgeholfen haben sie zu suchen, 
vor allem an Claudia, meine Nachbarin, die auch alle Hundebesitzer in unserer Umgebung alarmiert hat und nochmal ein allerherzlichstes Danke an Frau Kalleitner, die sich soviel Mühe gemacht hat, den Besitzer trotz nicht registrierten Mikrochip ausfindig zu machen und Thaya bei ihr in der Praxis "Kost und Logis" gewährte! Danke, Danke, Danke!

LG Mel

Kommentare:

  1. Liebe Mel,
    was für ein Schock für dich! Ich kann das nachfühlen und weiß wie es dir gegangen ist. Wir alle haben das schon durchgemacht... und ich bin seit einigen Erlebnissen ohne Handy mit meinen Hunden nie unterwegs. Aber wenigstens ist alles gut gegangen, aber die Gedanken die einem durch den Kopf gehen und die Gefühle die man da durchmacht... ja unsere Lieben halten uns da ziemlich auf Trab.
    Schön, dass alles gut ausgegangen ist!

    Lg
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mel !
    Oh was für ein Albtraum den Du da durchgemacht hast ! Das ist genau das wovor unsere Tochter die allergrößte Angst hat.
    Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen und schön das es doch noch so hilfsbereite Menschen gibt !!!
    Ganz liebe Grüße
    Kirsten und Bandit

    AntwortenLöschen
  3. Furchtbar!!! Man hat so viel Adrenalin, wenn einem so etwas passiert, dass man nicht weiß, ob man schreien oder heulen soll. Ihr habt sicher nicht gut geschlafen!? Ich habe den Bouli selber auf Tasso registrieren müssen: http://www.tasso.net/. Hast Du für das Chippen und/oder registrieren gezahlt? Das Wichtigste: Thaya geht es gut!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, also ich kenne animaldata.com, da schauen die Tierärzte nach, wenn sie einen gechippten Hund finden. Die Registierung erfolgt über den Tierarzt und kostet zw. 15 und 22 Euro! Ich habe in Landegg 22 Euro dafür gezahlt und registiert habens Thaya nicht! *ärger*
    LG mel

    AntwortenLöschen
  5. Schrecklich,die arme Kleine, arme Mel! Ich will gar nicht dran denken, was alles passieren kann..... lg Inge, Cosmo und Schwesterchen Lissy

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Pfotenabdruck