Von Maria Ellend bis Haslau ...

 ...  und retour! Das Ganze bewältigten wir in gut 4 Std. mit abwechselnden Sonnenschein und aprilhaften Graupelschauern. Der kleine, schmale Auwaldweg welcher entlang der Fischa bis zu dessen Mündung in die Donau führt, ist gesäumt von Schilf, weitläufigen Bärlauchlichtungen und viel Totholz.

Weiter geht es schließlich entlang des Treppelweges an der Donau. Immer wieder kann man in den Wald abbiegen, was wir auch getan haben, da der Wind an der Donau uns recht kalt in die Gesichter blies. 

Wieder zurück im malerischen Auwald gings schließlich bis Haslau um dort den Übergang wieder auf den Treppelweg entlang der Donau zu finden. Ich glaube, das wir eine meine Lieblingswanderungen. Die Natur ist dort so schön.

Frohe Ostern!

DSCF1043
Die typischen Fischerboote entlang der Donau und den umliegenden Zuflüssen - einfach malerisch!

DSCF0956
Auwaldteiche

DSCF0959
Auch typisch: Altholz und die hohen Pappeln bewachsen mit ganz vielen Misteln. Jetzt im Frühjahr, wenn die Bäume noch keine Blätter haben, wirken die kugelrunden, grünen Misteln wie Vogelnester.

DSCF0960
Wir wandern weiter unseres Weges

DSCF0968
v.l. Samu, Solo, Thaya und Io
Die Hunde dürfen ja auf Tuchfühlung miteinander. Wir Menschen waren nur im 2 m Abstand unterwegs.

DSCF0991
Einem Waldviertler Whippet ist das Wasser nie zu kalt. Solo machts vor und ...

DSCF0994
... Fritz machts nach!

DSCF1013
Keine Menschenseele haben wir getroffen. Wir wissen nicht - lags am Wetter, am Karsamstag Nachmittag (Osterjause gabs bei uns diesmal daher etwas später), an der Abgeschiedenheit dieser Gegend ...?

DSCF1008
Habe mich ein bisschen mit der Kamera gespielt.

DSCF1024
In Haslau endlich fanden wir den Übergang der Hochwassertümpel hinüber auf den Treppelweg.

DSCF1042
Und zum Abschluss nochmal das malerische Fischerboot.

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein Windhund-Riesenbaby unter den Wiener Whippet Walkern ...

Am Thenauriegel ...