Heute mal nur Flitzen lassen ...

Selten organisiere ich Whippet Walks in Hundezonen. Die Gründe dafür sind schnell gefunden: Nicht jede Hundezone ist für Windhunde geeignet, da sie
1) einen sehr großen Radius laufen und
2) bei zu kleinen Hundezonen sie zwangsläufig mit anderen Rassen in Konflikt kommen können, eben weil sie so schnell laufen.

Aber eine Hundezone in Wien eignet sich sehr gut, zum "nur-Flitzen-lassen" und das ist die Tiefauwiese im Schwarzenbergpark. Hier verteilen sich die BesucherInnen schön in der Weitläufigkeit. Es ist übersichtlich und große Wiesenflächen bieten den richtigen Freiraum für die ausladenden Rennen unserer Windis. Wir drehen dann immer gerne 2-3 Runden am Rande entlang. So kommen wir auch niemanden in die Quere. Denn auch wir müssen aufpassen, dass unsere Meute niemanden zu mobben beginnt. V.a. kleinere Hunde werden gerne zum Hasen und das kann ins Auge gehen.

Wichtig in Hundezonen ist auch immer: In Bewegung bleiben! Nicht zu lange an einer Stelle verharren, denn dann kommen die Hunde womöglich auf blöde Gedanken oder es kommt zu Rivalitäten, weil zB 3 Rüden nur eine Hündin besonders interessant finden. 😊😏

Bei unseren Walks funktioniert immer alles wie am Schnürchen. Die Hunde mögen sich bzw. rotten sich zu den Grüppchen zusammen, zu denen sie am besten passen und das selbe tun auch die Menschen.

Bevor es in die Hundezone gehen, treffen wir uns meist vorher am Parkplatz und spazieren gemeinsam und geordnet an der Leine zur Hundezone. So haben sich alle Hunde mal vorher kennen gelernt. Dann beim Loslassen, muss natürlich jeder gut auf seine/n Hund/e schauen.

Hier also mal ein kleiner Eindruck unseres heutigen Whippet Walks, der sich diesmal wirklich nur mal aufs "Flitzen-lassen" konzentriert hat.

Ich bedanke mich für die rege Teilnahme. Wir waren zwischen 13 und 16 Hunden, da wir im Park auch einige Whippet Besitzer trafen, die von unserem Treffen nichts wussten. Sowas finde ich immer besonders schön.

P2231495
Gemeinsamer Walk geordnet und an der Leine hinauf zur Hundezone



P2231501
Dort, das erste von der Leine lassen. Die ersten Grüppchen bilden sich und flitzen los.

P2231507
Andere flirten und versuchen Kontakte mit dem weiblichen Geschlecht zu knüpfen ... oft mit eher mäßigem Erfolg 😅

P2231510
Das typisch, ausladende Wettrennen unserer Windis. In Sekunden sind sie mehrere 100 m entfernt um dann gleich wieder ...

P2231512
... umzudrehen und auf uns Menschen zuzurennen. Diejenigen, die bis jetzt noch nicht mitgerannt sind, laufen jetzt los.

P2231514
Dann rennt jeder Hund sein Herrl oder  Frauerl suchen. Als Mensch bleibt man am besten jetzt wie angewurzelt stehen. Die Hunde weichen aus, ja wirklich, das tun sie ... zwar erst im aller letzten Moment, aber sie tun es! 😁

P2231516
Alle paar Minuten startet eine neue Runde. Meist auch mit einem neuem "Hasi" an der Spitze. Wird der Hund an der Spitze eingeholt oder überholt, ist das Spiel meist vorbei und irgend ein nächster beginnt von vorne.

P2231521
Allmählich wird es ruhiger. Einige Laufen noch, andere schnüffeln nur, wieder andere spielen Frisbee oder Ball.

P2231524
Andere haben ein paar Verehrer 😉

P2231526
Während sich die Jüngeren immer wieder zum Rennen hinreißen lassen, beobachten die Älteren meist nur noch mit Sicherheitsabstand wie Thaya ganz rechts.

P2231533
Die einzelnen Grüppchen der Whippets und Whippet Walker

P2231535
Auch wir Menschen pflegen ja unsere Kontakte 😉

P2231534
Mäuselöcher gibt es auch auf der Wiese. Die Hunde haben also nicht nur Auslauf, sondern können sich auch kopftechnisch auspowern.

P2231537
Hier auch ein kleines Video

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Von Maria Ellend bis Haslau ...

Ein Windhund-Riesenbaby unter den Wiener Whippet Walkern ...

Am Thenauriegel ...