Flieg Libelle, flieg! ...

 Heute spontan in der Lobau eine Runde gedreht. Das Wasser der Auen und die herbstlich gefärbten Wälder sind einfach wunderschön.

Die letzten Libellen legen noch ihre Eier ab. So manches Tier ist aber schon derartig unterkühlt oder altersschwach, dass man sie dem Ertrinken nahe an der Wasseroberfläche schwimmen sieht. Eine habe ich "gerettet". Lange leben wird sie wohl nicht mehr, ihre Saison geht zu Ende. Aber durch das kühle Wetter sind die Tiere nicht mehr so agil um wegzufliegen. Also, ideal für Fotos.

Danke an Elisabeth, Doris, Michael und Markus für eure Begleitung!

P1010068
Thaya und Io interessiert an der unterkühlten Libelle. Tja, normalerweise kommt man diesen flinken Jägern nicht so nahe.

P1010066
Und Mika hätte sie wohl zum Fressen gern gehabt!

P1010060
Libelle mit ihren typisch großen Facettenaugen: Nahaufnahme

P1010056
Kopf mit den übergroßen Augen und den Mundwerkzeugen. Stechen können Libellen übrigens nicht. Größere Exemplare können aber empfindlich zubeißen, wenn man sie nicht richtig festhält. Diese hier gehört zu den kleineren Arten.

P1010050
Die Lobau

P1010055
Herbst in der Lobau: einfach schön!

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was gibt es Besseres am Welttierschutztag als ...

Eine Ski-Piste auf 350 m ...

Die Farben des Herbstes ...