Ein weiterer Ausflug in die Erdgeschichte ...

Zu unserem heutigen Wiener Whippet Walk begaben wir uns wieder in die erdgeschichtliche Urzeit. Vor etwa 19 Millionen Jahren überflutete das Jungtertiärmeer das ganze Wiener Becken. Die Thermenregion des Wiener Beckens profitiert von dieser Begebenheit. Durch die vielen Reste von Muscheln, Schnecken und anderen Meeresbewohnern in den Böden entstand dessen hoher Kalkanteil.  Der Ausläufer der nördlichen Kalkalpen findet sich also genau hier.

Zahlreiche fossile Tiere und Pflanzen sind noch heute hier zu finden. Auch der Reibsand, welcher früher v.a. zum Waschen von Kochtöpfen verwendet wurde (hier habe ich schon mal davon berichtet) ist ein urzeitliches Überbleibsel. Vor etwa sechs Millionen Jahren verlandete das Wiener Becken wieder und zurück blieben diese reichen Ablagerungen von Tegel, Schotter sowie tonhaltigen Sanden. 

Mit 9 (Wind)Hunden erkundeten wir also das Gebiet um die Reibsandhöhlen in Bad Vöslau. Ein Geolehrpfad gibt Information über die vielen geologischen Besonderheiten.

Ich bedanke mich fürs zahlreiche Mitkommen und freue mich schon auf den nächsten Walk.

P6290217
Mitten im Wald tauchen sie auf ...

P6290215
... die Reibsandhöhlen.

P6290212
Durch den kalkhaltigen Boden hält sich Regenwasser hier kaum. Es ist staubtrocken und schon recht heiß.

P6290198
In einer der Höhlen ist es kühler

P6290192
Der Reibsand ist durch Erosion schon recht mitgenommen.

P6290193
Blick in eine weitere Höhle

P6290183
Um die Höhlen dichter Föhren- und Buchenwald.

P6290176
Ein bisschen Posieren

P6290188
Unsere 9 Vierbeiner vom heutigen Whippet Walk

P6290179
Leider gibt es immer wieder Menschen, die solche Orte unbedingt "verschandeln" müssen. Leider.

P6290151
Wir haben heute sehr viele Pausen eingelegt. Ich habe allein für mich und für 2 Whippets 2 l Wasser verbraucht. Thaya war heute nicht mit. Sie hat ein verklebtes Auge und blieb deshalb zuhause und wurde gut von Herrli versorgt.

P6290150
Blick Richtung Wien 

P6290148
Die orientalische Verwandtschaft: Salukis

P6290146
Neu und mit von der Partie ... ein Saluki smooth ... also ohne der bekannten, langhaarigen Befederung. 
Dahik stammt original aus den VAE. Dahik ist arabisch und bedeutet so viel wie "Der Lächelnde".
Leider hat man ihm dort auch die Ohren abgeschnitten. 😕 Gängige Praxis dort ... leider. Aber jetzt hat er es gut und darf in Österreich leben.

P6290166
Nochmal Trinkpause, bis wir nach über 2 Std. wieder beim Auto waren.

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einladung: Windhundweihnachtsmarkt 2019 ...

Strickwippels 2019 ...

Der vermutlich letzte Weihnachtsmarkt ...