Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine VervielfÀltigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrĂŒckliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Donnerstag, 8. Februar 2018

Wenn einem das Herz in die Hose rutscht ...

... mal wieder! 😓 Gestern hat es in Wien geschneit. Innerhalb von ein paar Stunden war alles schön weiß. Es sind Semesterferien. Also am Nachmittag nach der Arbeit den Neuschnee nĂŒtzen und einen Spaziergang machen.
Also gemeinsam mit meiner Freundin Blanche die Hunde eingepackt und zu unserem Lieblingsplatz gefahren. Was so gemĂŒtlich begann, artete dann aus. Io machte etwa 10 min nach dem Losspazieren einen Abstecher in die BĂŒsche. Eigentlich nix tragisches dort, kommt sie doch auf Pfiff nach spĂ€testens 5-10 min zurĂŒck. Wir warteten also, pfiffen. Nach 30 min immer noch nix, 45 min ... 1 Std.

Schließlich FreundInnen kontaktiert/informiert, auf facebook gepostet (dort wurde der Beitrag ĂŒber 150mal geteilt). Viele boten Hilfe an ... Hilfe beim Suchen und kamen spontan vorbei. Langsam machte ich mir echt Sorgen. Es wird bald dunkel werden.

Das ist nicht typisch fĂŒr sie! Sie trĂ€gt einen Mantel. Ist sie wo hĂ€ngen geblieben?

Schließlich arbeitet man sich durchs dichte GebĂŒsch. Geht die nahe liegende Bundesstraße ab. Die LKWs preschen einem entgegen. Bei jeder KrĂ€he, die am Straßenrand sitzt, malt man sich ein Horrorszenario aus!

Irgendetwas heult in der Ferne! Klingt wie Wolfsgeheul. Io heult manchmal wie ein Wolf ... aber sooo weit weg und auf der anderen Seite des Flusses? Nein, das kann nicht sein. Ich pfeife weiter. Rufe. Die Stimme wird heißer. Handschuh eins verloren. SpĂ€ter auch Handschuh zwei. Mir wird kalt aber dennoch ist mir heiß ...

Schließlich habe ich auch beim Wiener Tierschutzhaus angerufen, um es zu melden. Da dann die erlösende Nachricht, dass sie jemand aufgegriffen hat! 4 km entfernt war sie!!! Wirklich auf der anderen Seite des Flusses und der Autobahn!

Über welche BrĂŒcken sie da gelaufen ist? Wir wissen es nicht.
Ob sie sich erschreckt hat und deshalb lief und lief? Wir wissen es nicht.
Sie ist seit dem Autounfall schreckhaft aber das hatten wir gut im Griff. GlĂŒcklicherweise geht sie dennoch auf Menschen zu.
Ob sie einer Spur gefolgt, dann zu weit gelaufen und nicht mehr zurĂŒckfand und deshalb einfach lief und lief? Wir wissen es nicht. Ich trau es ihr aber zu ... ja, dass sie nicht mehr zurĂŒck findet. Obwohl sie die Gegend eigentlich gut kenne mĂŒsste. Wir sind fast jede Woche dort.

Wir werden es nie erfahren. Leider kann sie uns nichts davon erzĂ€hlen. Auf jeden Fall haben wir sie wieder. Ohne Verletzungen. Nur mĂŒde.

Danke an Alle, die geholfen haben, den Betrag geteilt haben und danke an die FinderIn!

Ich bin erleichtert. Dennoch ist es mir auch peinlich. Aber vorhersehen konnte man es nicht.

Ich schau mir jetzt mal Dog-Tracking-Systeme an ...

P2070451
Io: lieb, zugÀnglich und unberechenbar

P2070457
Thaya & Io

LG Mel

1 Kommentar:

  1. Wie gut, dass Io nichts passiert ist und ihr mit einem (gehörigen) Schrecken davongekommen seid. Ich kann mir vorstellen, welche Gedanken sich da jagen und wie man von Minute zu Minute nervöser wird.
    Jetzt kommt alle wieder zur Ruhe!

    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen

Danke fĂŒr deinen Pfotenabdruck