Burgfräuleins ...

... im Schlosspark Laxenburg. Ich mag diesen Schlosspark sehr. 2-3x im Jahr fahren wir hin und spazieren gute 2-3 Std herum. Abseits der Hauptwege gibt es auch Waldwege. Hier sind manchmal Reiter unterwegs und hier begegnet man so manchem Reh, Hasen oder Fasan. Und nirgendwo gibt es so viel Altbaumbestand wie hier. Ja, hier dürfen die Bäume auch sterben und so lange stehen bleiben, bis sie umfallen. Und selbst dann, bleiben sie liegen und bieten unzähligen Tieren Nahrung und Lebensraum.

Heute gelang mir endlich auch ein Foto an der schönen Holztür des Schlosses. Obwohl sich heute, wie immer, viele Besucher im Park tummelten, gelang das Bild. 

Trotz Eintritt für Mensch und Hund ist dieser Park immer einen Besuch wert!

P1100342
Unsere 3 Burgfräuleins - Posieren an einer der Türen in der Franzensburg

P1100352
Und hier meine Lieblings-Mittelalter-Holztür ... endlich mit Foto der 3 Mädels

P1100356
Dieser Turm der Franzensburg erinnert mich immer an mein "My Little Pony" Schloss, das ich als Kind besaß 😂

P1100307
Abseits der Hauptwege ... viele Leute gehen hier nicht. Ihnen ist es wohl zu gatschig.

P1100310
Man findet Bäume mit riesigen Baumpilzen!

P1100311
Ja, wirklich riesig! So einen Großen hatte ich bisher noch nie gefunden!

P1100318
Alte Eiche ... völlig tot. Sie darf aber stehen bleiben und bietet unzähligen Tieren Futter und Lebensraum.

P1100332
Posing am Schlossteich

P1100337
Natürlich werden manche Bäume doch mal gefällt ... kommt vermutlich darauf an, wo sie stehen und ob sie eine Gefahr darstellen

P1100360
Zu Scherzen ist man hier auch aufgelegt 😉

P1100357
Nebelkrähe und Enten am zugefrorenen Teich

P1100364
In so manchem Pavillon (= Grünes Lusthaus) empfiehlt es sich, mal an die Decke zu schauen - wunderschönes Deckenfresko. Im interaktiven Parkführer des Schlossparks ist darüber Folgendes zu lesen:
(...) Grünes Lusthaus
Dieser luftige und zauberhaft erscheinende Treillage­pavillon aus der Zeit um 1760 war ein Lieblingsaufenthaltsort der Kaiserin Maria Theresia, die hier des öfteren Karten spielte. Die Göttin der Jagd erinnert uns daran, daß Laxenburg ursprünglich ein Jagdpark mit Fasanen, Rehen und Reihern war. Der Rokokopavillon steht inmitten eines Jagdsternes, der hier zur Gartenschmuckform ästhetisiert wurde. (...)

Quelle: Grünes Lusthaus - interaktiver Schlossparkführer Detailinformation

LG Mel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jetzt weiß ich warum ...

Schneemann bauen mal anders ...