Blogbeschreibung

Blogbeschreibung

Impressum:

Alle Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte, etc. unterliegen dem Urheberrecht der Autorin (Mel Konegger).
Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Bilder, Zeichnungen und Texte in anderen elektronischen
oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Mel Konegger untersagt!

Freitag, 29. April 2016

Vom Sonnen-Eck und der Katze von nebenan ...

Endlich ist die Kältewelle wieder vorbei und es wird wärmer. Also ist wieder Zeit, die Sonne zu genießen. Aber ein bisschen Beschattung ist doch schon notwendig.

Thaya und Io liegen mal in der Sonne, bis es ihnen zu heiß wird. Dann wird in den Schatten gewechselt. Das geht eigentlich den ganzen Tag so hin und her. ;)))
Und nachdem die Sonne ja "wandert", war irgendwann nur noch ein Eck mit Sonne. Dieses Sonnen-Eck haben beide dann belagert ;))))

Aja, und die Nachbarskatzen sind nun auch frei unterwegs. Das ist richtiges Fernsehen für die Zwei. Und nein, sie "verbellen" die Katze nie ... sie stehen nur am Zaun, sämtliche Muskeln sind angespannt und die Ohren gespitzt ... aber irgendwie scheint es Telepatie zwischen Hund und Katze zu geben. ;))) Die Katze traut sich nie weiter, wenn meine 2 Mädels draußen sind! ;)))

P4300156
Das Sonnen-Eck

Dienstag, 26. April 2016

Von der Riesenschildkröte, einigen Glaskastenbewohnern und hohem Gras ...

Das letze Wochenende verbrachten wir ganz "gechillt". Natürlich stehen immer wieder Spaziergänge am Plan ... u.a. entlang der Schwechat. Hier hat das Gras bereits "Whippethöhe" erreicht. Bald ist hier also kein Durchkommen mehr ... wobei für mich wohl eher nur mehr mit "Antihistaminikum"! ;))))

Genossen haben wir auch wieder unsere Terrasse. Schön langsam wächst und gedeiht alles. Auch meine anderen "Haustiere" haben Fühlingsgefühle. Meine Fische zum Beispiel. Die ersten Jungfische schwimmen schon und deren Laichverhalten ist sowieso immer wieder nett anzusehen.

Aja, die Riesenschildkröte Morla (aus der Unendlichen Geschichte) haben wir auch entdeckt! ;)))

Auf jeden Fall, gibt es wieder einige Bilder, die wir zu berichten haben, nachdem Io's Bienenstich wieder gut verheilt ist. ;)))

P4230035
Darf ich vorstellen: Morla, die Riesenschildkröte, aus der Unendlichen Geschichte. *ggg*
"Wecken" durften wir sie nicht! ;)))

P4240041
Im Winterschlaf befinden sich meine "Weißsaumkampfische" keineswegs mehr. Die Balz steht momentan an! :))))
Links (knallrot mit weißen Flossenspitzen) das Männchen, rechts (in Querstreifung) das Weibchen

Mittwoch, 20. April 2016

Mit einer dicken Nase ...

... muss Io gerade zurecht kommen, denn es hat sie wohl eine Biene irgendwie unglücklich erwischt. Zuerst dachte ich ja, als sie sich plötzlich in der Mittagspause in den hintersten Winkel des Parks zurückzog und "würgte": So, jetzt hat Io auch die "Speiberitis" von Thaya erwischt - Thaya hatte eine Tag zuvor plötzlich kotzen müssen.

Io war zumindest ziemlich groggy, habe sie dann auch eine kurze Strecke ins Büro getragen, weil sie nicht aufstehen wollte. Auch im Büro verkroch sie sich gleich. Wir haben sie vorerst mal beobachet und jetzt ist es ja offensichtlich, denn ... "mit dicker Nase" steht sie nun da und sieht aus wie ein Bär!
Wie es genau passiert ist, kann ich nicht sagen. Derzeit blüht ja sooo viel Löwenzahn im Park. Keine Ahnung ob sie nach einer Biene geschnappt hat oder es einfach Zufall war, als sie im Affenzahn durch die Wiese rannte und ihr Spielzeug vom Boden aufnahm.

Auf jeden Fall sind wir jetzt daheim und kurieren die Schwellung aus. Sie hat auch schon gefressen und sie trinkt. Atmen kann sie auch. Dh also, "Nichts Ernstes". Da muss sicher fast jeder Hund einmal in seinem Leben durch.

Aber sie ist schon arm ...

P4210002
Keine Mickey Mouse Nase mehr, sondern ...

P4210004
... eher eine Goofy-Nase oder die ...

Freitag, 15. April 2016

Buzzern ist nicht so einfach ...

Heute waren wir mal wieder im Clever Dog Lab. Wir sind ja in einer Datenbank und bekommen manchmal eine Einladung, um bei diversen Studien rund um den Hund mitzumachen.

P4160139

OK, für viele Studien kommen wir oft kaum in Frage. Gerne werden "intelligentere" Vertreter, wie zB Border Collies für diese herangezogen. Nicht beleidigt sein, ich empfinde meine 2 Mädels durchaus als äußerst intelligent ... aber wie eben viele Windhunde oder eben Rassen, die keiner "Arbeitslinie" entstammen, "hinterfragen" sie so manches Tun. Sind sie eben doch mehr mit "freierem Willen" ausgestattet und denken oft in gewisser Weise "selbstständiger".

Ich will damit natürlich niemanden auf die Füße treten. Aber viele Hunderassen, die zB wie der Border Collie für das Hüten einer Herde gezüchtet wurden, können und müssen sogar die Befehle des Menschen ohne Wiederrede und Hinterfragen befolgen. Bei ihnen geht es ja oft soweit, dass sie Pfeiflaute unterscheiden und bestimmten Aufgaben zuordnen können.

Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen. Es gibt Whippets, die können jeden Trick genauso gut wie zB ein Border Collie und es gibt sicher auch Border Collies, die keinen "Bock" haben nur einen simplen Trick zu lernen. Egal ... was ich eigentlich sagen will, wir waren heute "probieren", ob wir für eine Studie in Frage kommen würden.

cleverdoglab
Wer sich für die Studie interessiert, kann sich gerne mit Fr. Brucks (siehe Emailadresse links unten im Bild) in Verbindung setzen und einen Termin ausmachen

Montag, 11. April 2016

Altwelt- und Neuweltkamele ...

... gastieren zur Zeit in unserer Nähe. Ein Zirkus hat sich mitten in Wien nieder gelassen und die Kamele der Alten sowie Neuen Welt laufen frei herum (hinter dem Zaun versteht sich).

Die Lama's (Neuweltkamele) kommen nie so nah an den Zaun wie es die "Trampeltiere" tun. Sie gehen aber mit Thaya und Io richtig auf Tuchfühlung. Stupsen gegenseitig ihre Nasen aneinander und beschnüffeln sich. Das Alles ohne Hektik.
Ein Erlebnis für beide Seiten.

Die Baby Trampeltiere sind besonders süß - plüschig und von creme bis weiß gefärbt - während die Alttiere sich bereits im Fellwechsel befinden.

IMG_20160411_154845
Auch ein "Fleckenzwerg" ;))) ... ein Lama. Io ist richtig fasziniert

IMG_20160411_154940
Die Babies

Sonntag, 10. April 2016

In der Karibik der Hochsteiermark ...

... sind wir heute gewesen. OK, karibische Temperaturen hatten wir nicht ... dennoch: Das Naturjuwel "Grüner See" ist die Anreise von gut 2 Std. (von Wien aus) durchaus wert - zumindest zu dieser Jahreszeit. Trotz kühlem Wetter war heute auch sehr viel los dort. Und sicher jeder 3te hatte auch einen Hund mit! ;)))
Eigentlich hätte es ja ein Wiener Whippet Walk werden sollen. Aber die Wettervorhersage war "so lala", dass sich viele unserer Wiener Freunde doch entschieden, daheim zu bleiben. Also brachen nur ich und Elisabeth auf. Ich wollte die Gegend sowieso mal erkunden und das Wetter ist mir großteils egal, solange es nicht aus Kübeln schüttet. Und es blieb trocken, es war sogar sonnig. An manchen Stellen wehte allerdings ein sehr kühler Wind, der die etwa 10°C Außentemperatur zu gefühlten 4°C werden lies. Aber gut verpackt mit Jacke und Mütze ging das schon.

2 Damen, die hier und auch anderswo viel wandern, haben uns erzählt, dass der "Grüne See" leider nicht mehr das ist, was er einmal war. Er sei bereits zu überlaufen. Gerade im Sommer würde er von Touristen überschwemmt werden, die mittels Bussen regelrecht angekarrt werden.

Da der See in einem Naturschutzgebiet liegt, wird auch überlegt (oder wurde es auch schon beschlossen), das Tauchen und Baden im See gänzlich zu verbieten/einzustellen. Das Ökosystem würde zu sehr belastet werden, was ich auch verstehen kann.
Wenn man nur allzu leicht (und man kann eigentlich direkt bis zum See mit dem Auto fahren) solche "Naturschätze" erreicht, ist es oft nur eine Frage der Zeit bis die Schönheit der Vergangenheit angehört und die Landschaft mit Mülleimern, Strommasten, vielen Menschen und auch deren Hinterlassenschaften "verschandelt" wird. Leider.

Das war u.a. der Grund für mich, mir dir Gegend außerhalb der touristischen Hauptsaison mal anzusehen. Auch wenn jetzt, nachdem die Schneeschmelze noch nicht voll eingesetzt hat, der See somit noch nicht "voll gefüllt" ist.

Danke Elisabeth für deine Begleitung. Unseren 4 Whippets hats gefallen. V.a. Thaya liebt ja solche Almwiesen und Io war sowieso völlig aus dem Häuschen, weil ja der Waldgeruch so toll ist! ;)))
Wir sind heute fast 2 Stunden um den See und Umgebung rumgewandert. Danach kehrten wir gemütlich zum Mittagessen ein.

Fazit: Es ist den Ausflug wert. Mit Hund empfehle ich aber die Nebensaison. Auch in der Hauptsaison würde ich mich nicht allzu lange am See direkt aufhalten sondern eher in die Berge wandern.

Kommen wir nun zu ein paar Bildern ... die möchte ich euch echt nicht vorenthalten:

P4110043
Da ich eine "grenzgeniale" Outdoor Kamera besitze, die man auch ins Wasser halten darf, konnte ich es mir nicht nehmen, Unterwasseraufnahmen dieser einzigartigen Landschaft zu machen

P4110085
Da kommt doch echt "Karibikfeeling" auf, oder?

Mittwoch, 6. April 2016

Von sichtbaren und unsichtbaren Wildtieren ...

Jeder kennt sie, nicht jeder nimmt sie wahr ... die Wildtiere in unseren Städten. Tiere, die wir täglich sehen und täglich auch begegnen: Tauben, Turmfalken, diverse Sing- und Wasservögel sowie Eichhörnchen in Parks, die kennt doch fast jeder ... zumindest, wenn man nur ein bisschen die Augen offen hält.

Andere Tiere, die, die zumeist Nachts unterwegs sind, denen begegnet man äußerst selten bzw. hier darf man nicht ständig am "Handy rumwischen" und seine Umgebung ganz "ausblenden". ;)))

Bei mir gibt es zB eine Eule (welche weiß ich leider nicht genau), Fledermäuse (sie fliegen momentan auch schon), Fuchs, Ratten, Mäuse (o.k. diese Nager sind nicht gern gesehen, aber dennoch sind sie da) und auch Marder. Letzteren sieht man wirklich kaum persönlich. Unlängst konnte ich aber Folgendes IN meinem Auto entdecken:

IMG_20160404_173417
Beim Wassernachfüllen hab ichs entdeckt. Fällt euch was auf?

Montag, 4. April 2016

Ein Meer aus Löwenzahn- und Felsenbirnenblüten ...

Wie schnell doch alles zu blühen beginnt. Also vor am Freitag war noch kein Löwenzahn zu sehen. Heute ... alles gelb! Auch die Felsenbirnen sind nun voll aufgeblüht. Richtig schön! So kann die Mittagspause immer aussehen.

Auch unsere Terrasse wurde schon auf Vordermann gebracht ... wir genießen die ersten warmen Tage.

IMG_7960
Ach, so schön ... in der Wiese liegen ...

Sonntag, 3. April 2016

Unterwegs mit Shiva ...

... unserer Nachbarshündin. 13 Jahre ist sie alt und total fröhlich, ja, scheint sogar mehr Power als Thaya zu haben. ;)))) Auf jeden Fall waren Thaya und Io nach 1 Std Spazieren gehen schon etwas müde, Shiva hingegen trabte weiter vorne weg. ;))))

Vom Gemüt her ist Shiva Thaya's Ebenbild. Beide wutzeln sich genüsslich in der Wiese und sind derartig relaxed. :))))

Danke Blanche für den schönen Ausflug ... sollten wir öfter machen!

P4040107
Thaya: "Nicht so schnell, Shiva ....!"

Samstag, 2. April 2016

Wiener Whippet Walk Saison ist wieder eröffnet ...

Es wird wärmer, die Frühlingsblumen blühen, ja ... auch die Menschen zieht es allmählich aus ihrem "Winterschlaf"! ;)))) Zumindest hat man diesen Eindruck, denn plötzlich ... urplötzlich sind sie da ... in Massen: Die Kinder auf den Kinderspielplätzen! ;)))

Ist ja auch gut so ... schönes Wetter und milde Temperaturen machen gute Laune und wo sollte man diese gute Laune wohl ausleben? Ja, im Freien ... in der Natur natürlich!

Was für die Kinder die Kinderspielplätze sind, sind für uns Hundebesitzer die Hundeauslaufzonen etc.
Also haben wir heute die Wiener Whippet Walk Saison 2016 wieder offiziell mit einem Spaziergang in Klosterneuburg am Donaustrand gestartet. Geplant hab ich dieses Jahr viel. Einiges ist schon in unserer Gruppe veröffentlicht, andere Ausflugsziele behalte ich mir noch vor ... mal sehen! ;)))

Also, liebe Whippetfreunde und die, die es werden wollen ... auf auf ... raus in die Natur! ;))) Wir freuen uns auf euch!

P4030014
Unser Lieblingsstrand ...